Aktuelles

Startseite Aktuelles Mannschaften Spieltage Fanshop Vereinswappen

Breaking News

Spieltag

Herausforderung und Verschiebung

Es wird wärmer und neben unseren Damen und Herren geht es jetzt auch wieder für unsere Jugend richtig los! Wiederrum Pause haben zumindest...

Jetzt Mehr Lesen

Alle Artikel

Allgemeines

Spieltag

Jugend

Schiedsrichter

Förderverein

Herren

Damen

JSG U18

JSG U17

U14

U11

Bambinis

Es konnte kein Artikel passend zum Suchebegriff gefunden werden.

Gerade gelesen

Spieltag

06. April 2024

Sucht man ein Begriff für den morgigen Heimspieltag, dann wird „kompliziert“ am treffendsten sein. Trotzdem soll es zumindest den Versuch einer Vorschau und gleichzeitig noch einen Überblick über die Ergebnisse der letzten Tage unserer Jugend geben. <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. SC Tewel – Verlegt</b> Wie es die Überschrift schon verlauten lässt, gibt es, findet das Spiel unsere Damen morgen nicht statt. Aufgrund einer aktuell schwierigen Personalsituation wurde die Partie auf Samstag, den 27.04.24 um 17 Uhr verlegt. Nachdem dies bereits die zweite Spielabsage bzw. Verschiebung in Folge ist, geht es für unsere Damen dann in der kommenden Woche wieder weiter. Dort trifft man am Sonntag dem 14.04 um 13 Uhr zu Hause auf die Eintracht Munster. <b>Herren | VfB Vorbrück Walsrode gg. SSV Nienhagen/Gilten – 15 Uhr</b> Während die Damen morgen spielfrei haben, steht bei den Herren eine Verschiebung noch im Raum. So wurde unter der Woche zunächst eine Spielverschiebung durch den SSV angestrebt, diese hat sich bisher jedoch noch nicht in die Tat umgesetzt. Daher ist nach aktuellem Stand unklar, ob die Begegnung morgen stattfinden oder kurzfristig abgesagt beziehungsweise verschoben wird. Wird halten Euch dazu über unsere Social-Media-Kanäle auf dem Laufenden! <b>Ergebnisse der Jugend:</b> U14 – Kreispokal | Mittwoch – TV Jahn Scheneverdingen gg. VfB Vorbrück Walsrode | 26:0 U11 – 1. Kreisklasse | Samstag – VfB Vorbrück Walsrode gg. JSG Lindwedel-Hope/Esperke | 0:7 U18 – Kreisliga | Samstag – JSG Vorbrück Ciwan Walsrode gg. VfB Vorbrück Walsrode | 0:3

Heimspieltag mit Fragezeichen

Sucht man ein Begriff für den morgigen Heimspieltag, dann wird „kompliziert“ am treffendsten sein. Trotzdem soll es zumindest den Versuch...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Allgemeines

04. April 2024

Wahrscheinlich zum letzten Mal im Clubraum des Eckernworthstadions fand in kleiner gemütlicher Runde am 28.03. die Jahreshauptversammlung des VfB Vorbrück Walsrode statt. Vorstandsprecher Ingmar Bock begrüßte die anwesenden 18 Mitglieder und berichtete über die Ereignisse und Entwicklungen des abgelaufenen Geschäftsjahres. Im Gegensatz zu den letzten 2 Jahren, ist die Mitgliederzahl aktuell mit knapp 200 Mitgliedern leicht rückläufig. Dies liegt vor allem daran, dass der VfB im vergangenen Sommer nahezu seine komplette 1. Herren und seine Landesliga A-Jugend zu höherklassigen Vereinen in der Umgebung ziehen lassen musste. Im Jugendbereich verfügt der Verein aktuell über eine eigene C- und D-Jugend-Mannschaft. Darüber hinaus wurde im Sommer mit dem SV Ciwan Walsrode eine Jugendspielgemeinschaft für die A- und B-Junioren gegründet. Positives konnte wieder Obmann Tom Holzky zum Schiedsrichterwesen berichten. Im Verhältnis zu den aktuell spielenden Mannschaften, hat der VfB weiterhin sehr viele Schiedsrichter. Darunter mit Katharina Schreider und Katharina Thiemann 2 Schiedsrichterinnen, die trotz ihres jungen Alters auch bereits im Herren-Bereich pfeifen, sowie 2 weitere Jungschiedsrichter. Rechnungsführer Marco Schneider konnte in seinem ersten Kassenbericht über eine solide Kassenlage berichten. Der Verein konnte u.a. durch Veranstaltungen wie das 2-tägige Hallenturnier seine Einnahmen steigern und ist weiterhin schuldenfrei. Für ihre 10-jährige Mitgliedschaft wurden Chantal König, Jasmin Cosima Heider und Enna Marie Klanke geehrt. Für ihre 15-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte der Verein Mathis Kaiser und Frank Holste. In seiner Laudatio hob Ingmar Bock zusätzlich den großen persönlichen Einsatz von Frank Holste in den letzten Jahren hervor. Als Jugendtrainer seiner Söhne gestartet, dann als Trainer im älteren Junioren-Bereich auf Bezirks- und Landesebene und dann bis vor kurzem als Trainer der 1. Herren sowie seit Jahren als Vorstandsmitglied und Gesicht des Vereins in der Öffentlichkeit, ist der Verein seit Jahren eng mit seiner Person verbunden.

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr

Wahrscheinlich zum letzten Mal im Clubraum des Eckernworthstadions fand in kleiner gemütlicher Runde am 28.03. die Jahreshauptversammlung des...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

02. April 2024

Das Osterwochenende ist vorüber und es wird wieder Zeit für Fußball! Bevor am kommenden Wochenende auch unsere Jugendmannschaften in die Rückrunde starten, legen die U14 zunächst im Pokal und die Damen in der Liga vor! <b>U14 | TV Jahn Schneverdingen gg. VfB Vorbrück Walsrode</b> Pünktlich um 18 Uhr steht für die U14 eine harte Aufgabe in der Fremde an. Für das Team von Hannes Pape und Mirko Berger geht es im Kreispokal gegen den TV Jahn Schneverdingen. Die Schneverdinger spielen aktuell in der U14 Bezirksliga Lüneburg, und damit zwei Klassen höher als unsere U14, kommen dort jedoch in dieser Saison noch nicht richtig auf einen grünen Zweig. Blickt man wieder auf den VfB, so zeigt sich das Pokalspiel als erst zweite Begegnung in diesem Kalenderjahr. Die erste stand Anfang März gegen die Sportfreunde Bispingen an, wo man zu Hause mit 3:2 gewinnen konnte. Auch wenn die Favoritenrolle, vor allem durch die Ligazugehörigkeit, eindeutig zu sein scheint, bleibt abzuwarten, ob diese für den TV Jahn nicht mehr Fluch als Segen sein wird. Anpfiff ist um 18 Uhr auf der Anlage des TV Jahn Schneverdingen! <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. SG Nordheide</b> Es kommt wieder ein Gegner in die „Festung Eckernworth“. Diese Bezeichnung wurde von verschiedenen Personen nach den letzten Heimspielen unserer Damen zur Zusammenfassung benutzt, doch erstmal von vorne. Für unsere Damen steht am morgigen Mittwochabend, fast parallel zur U14, um 18:30 das Kreisliga Nachholspiel gegen die SG Nordheide an. Tabellarisch liegt der VfB aktuell nach 14 Spieltagen zwei Plätze vor der SG mit vier Punkten mehr und einem ähnlichen Torverhältnis. Trotz dessen sei die Begegnung laut Co-Trainer Björn Marek Brase ein „<i>Gegner auf Augenhöhe</i>“ welcher „<i>nicht zu unterschätzen</i> […], <i>aber schlagbar</i>“ sei. Spannt man nun den Bogen zurück zur Festung Eckernworth, lohnt ein Rückblick auf die letzten Spiele des VfB. So verlor man zwar die letzte Partie vor der kurzen Osterpause gegen die SG Wohlde/Südwinsen, spielte dort jedoch vor allem in der ersten Hälfte ebenbürtig mit, bevor man am Ende doch mit 0:3 gegen den verdienten und ungeschlagenen Tabellenführer verlor. Davor konnte man in drei aufeinander gefolgten Heimspielen, jeweils zu ohne Gegentor, erst den SV Böhme 2, dann Fortuna Celle und dann Westercelle besiegen. Gerade wegen dieser starken Heimleistungen fordert Brase einen souveränen Auftritt des Teams und dass wenn man im Spiel mit dem Kopf da ist, drei Punkte gut machbar seien. Anpfiff ist am Mittwoch dem 03.04 um 18:30 im Eckernworthstadion – Eintritt frei!

Spannung in der "Festung Eckernworth"

Das Osterwochenende ist vorüber und es wird wieder Zeit für Fussball! Bevor am kommenden Wochenende auch unsere Jugendmannschaften in die...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

24. März 2024

Mit Regenschirm lebt es sich leichter. Diese Weisheit wird jeder gelernt haben, der am Sonntag vor die Tür getreten ist. Während auf dem Rasenplatz in Lindwedel wortwörtlich Land unter war, weshalb die Partie unserer Herren abgesagt werden musste, grüßte das schlechte Wetter auch bei unseren Damen in Südwinsen. <b>Damen | SG Wohlde/Südwinsen gg. VfB Vorbrück Walsrode</b> Bei bestem Fritz-Walter-Wetter ging es für das Team von Trainer Ulrich Bock am Sonntagmorgen zum ungeschlagenen Tabellenführer SG Wohlde/Südwinsen. Zwar konnten die VfBler ihre letzten drei Spiele alle zu null gewinnen, doch war die folgende erwartbar schwierig, auch aufgrund des Fehlens von Enna Marie Klanke und Wiebke Gerdes (beide im Urlaub). Als sich dann pünktlich um 11 Uhr die Wolken verzogen, pfiff der Schiedsrichter die Partie pünktlich an. Obwohl die Wohlder Spielgemeinschaft bisher ungeschlagen war, überraschte die erste Halbzeit eindeutig. So konnte diese zunächst nicht richtig ins Spiel finden, weshalb sich für unsere Damen mehrere gute Chancen auftaten. Mia Sophie Brandt und Chantal König scheiterten beide in der ersten Hälfte an der Wohlder Torhüterin, setzten die SG damit aber gewaltig unter Druck. Zum Ende der ersten Halbzeit drängten die Wohlderinnen dann deutlich mehr und gewannen kontinuierlich mehr Spielkontrolle. Meistens scheiterten diese aber entweder an sich selbst oder der Walsroder Defensive um Jasmin Heider und Denise Dehnbostel. Kurz vor der Pause gelang den Wohlderinnen dann aber ein glücklich abgefälschter Schuss aus dem Strafraum, wodurch diese in der 42. Minute auf 1:0 stellten. In der zweiten Halbzeit dann zeigte sich die Spielgemeinschaft dann von einer deutlich anderen Seite. Während in der Halbzeit der Regen wieder eingesetzt hatte, übernahmen die Wohlderinnen nun deutlich die Partie und drückten den VfB zusehends in die eigene Hälfte. Nach einem Fehlpass dann konnte eine Wohlderin den Ball an der Außenlinie erobern, tanzte die Verteidigung aus und verwandelte den Ball nahezu unhaltbar ins rechte Toreck. Von diesem 2:0 in der 55. Minute etwas überrumpelt, ordnete Bock sein Team wieder und motivierte sie nochmal wieder. Kurz darauf kam dann auch der Pass in den Laufweg von Saskia Cordes, welche frei aufs Wohlder Tor hätte laufen können, doch pfiff der Schiedsrichter aufgrund einer knappen vermeintlichen Abseitsstellung die Szene ab. Die Partie fand nun fast ausschließlich, bis auf wenige Befreiungsschläge, in der Walsroder Hälfte statt, wobei deren Defensive jedoch diszipliniert, verteidigte und so eine hohe Anzahl an Torchancen verhindern konnte. In der 80. Minute dann, konnte sich die Torschützin der beiden vorherigen Tore durch die Defensiv-Linie zwängen und auf 3:0 stellen. Während die Wohlderinnen den Druck nun noch weiter erhöhten, blieben die VfB-Damen trotz sichtlich erschöpfter Beine standhaft und konnten weitere Gegentore verhindern. Ohne viel Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie dann bei einem Endstand von 3:0 für die SG Wohlde/Südwinsen ab und alle Beteiligten retteten sich vorm einsetzenden Sprühregen in die Katakomben. „<i>In der ersten Halbzeit waren wir kämpferisch und auch spielerisch gleichwertig wie die Wohlderinnen [...], dass 0:0 hätten wir halten können. In der zweiten Halbzeit dann hatte die SG eindeutig den Vorteil mehr Auswechselspielerinnen zu haben […] insgesamt war der Sieg aber verdient für die SG Wohlde/Südwinsen.</i>“ Fasste Trainer Ulrich Bock die Partie im Nachhinein zusammen. Für die Damen steht nun erstmal, genauso wie für die Herren, eine Pause über Ostern an. Während die Herren erst wieder beim nächsten Heimspieltag am 07.04. im Eckernworthstadion gegen den SSV Nienhagen-Gilten gefragt sind, treffen die Damen vorher noch in einem Nachholspiel am 03.04. auf die SG Nordheide. Anpfiff ist am Mittwoch, dem 03.04. dann um 18:30 im Eckernworthstadion. Eine genaue Übersicht über die nächsten Spiele aller unserer Mannschaften findet ihr ab sofort auch unter der neu gestalteten <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/Veranstaltungen.php">Spieltags Übersicht</a>! Auf der findet ihr neben den aktuellen Spielen mit Live-Ergebnissen auch die Tabellen der einzelnen Teams! Während der Wartezeit auf die nächsten Spieltage freuen wir uns auch auf Eure Teilnahme bei der VfB Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 28.03.2024 um 19 Uhr im Clubraum! <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024031212509/jahreshauptversammlung-im-maerz.php">Jetzt zur Tagesordnung und der anstehenden Agenda.</a>

Land Unter bei klassischem Fritz Walter Wetter

Mit Regenschirm lebt es sich leichter. Diese Weisheit wird jeder gelernt haben, der am Sonntag vor die Tür getreten ist. Während auf dem...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

22. März 2024

Während die einen schon gespannt die Ostereiersuche erwarten, treten unsere Herren und Damen zeitgleich am Sonntag in der Fremde an. <b>Damen | SG Wohlde/Südwinsen gg. VfB Vorbrück Walsrode – 11 Uhr</b> Eine schwere Partie steht für unsere Damen an. Nach drei Heimsiegen in Folge und ohne Gegentor in den Spielen (<a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024031824486/ein-sonntag-wie-tag-und-nacht.php">2:0 gegen Westercelle</a>, <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024031141420/hitzige-duelle-und-viele-karten.php">1:0 gegen Fortuna Celle</a> und<a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024030435192/doppelter-traumstart-ins-neue-jahr.php"> 1:0 gegen Böhme 2</a>) geht es jetzt gegen den Tabellenführer. Die Spielgemeinschaft aus dem Kreis Celle steht aktuell mit 38 Punkten aus 14 Spielen und der drittbesten Offensive der Liga, ungeschlagen auf Platz 1. Personaltechnisch gibt es leichte Veränderungen im Vergleich zur letzten Partie. So wird Trainer Ulrich Bock nach verletzungsbedingter Pause wieder an der Seitenlinie stehen und sein Team nach vorne peitschen. Gleichzeitig muss Trainer Bock auch auf Enna Marie Klanke und Wiebke Gerdes verzichten (beide im Urlaub). Die Partie findet um 11 Uhr auf dem Rasenplatz in Südwinsen statt. <b>Herren | SV Lindwedel-Hope 3 gg. VfB Vorbrück Walsrode – 11 Uhr</b> Bei unseren Herren zeigt sich das Kalenderjahr bisher recht gemischt. Nachdem man die Vorbereitung gut absolvieren konnte und den Jahresauftakt <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024030435192/doppelter-traumstart-ins-neue-jahr.php">mit 4:2 gegen die Eintracht Leinetal 3 gewann</a>, kam das Team von Trainer Ingmar Bock zuletzt ins Straucheln. Nach Niederlagen gegen die Erste und Zweite des MTV Eickeloh-Hademstorf (3:2 bzw. 3:0) steht nun der nächste Tabellennachbar an. Die Dritte des SV Lindwedel-Hope steht in der Tabelle aktuell direkt vor dem VfB, mit einem Punkt mehr, gleicher Defensivleistung, neun geschossenen Tore mehr, aber jedoch zwei Spielen weniger. Ein klassisches Spiel gegen einen Aufbaugegner wird es also definitiv nicht werden. Kadertechnisch steht Trainer Bock zusätzlich vor einer schwierigen Aufgabe. Während Top-Stürmer Dennis Vorlop noch verletzt ausfällt, ist ein Comeback von Kapitän Samuel Kohlmetz nach seiner Verletzung aktuell noch ungewiss. Es ist also gut möglich, dass der Trainer wieder seine Schuhe selbst schnüren muss und dann als Spielertrainer aktiv zu sein. Anpfiff ist zeitgleich zu den Damen um 11 Uhr in Lindwedel.

Frühes Aufstehen am Sonntag

Während die einen schon gespannt die Ostereiersuche erwarten, treten unsere Herren und Damen zeitgleich am Sonntag in der Fremde...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

18. März 2024

Unterschiedlicher hätten die Partien am Sonntag gar nicht sein können. Doch bevor man ein Fazit zum Heimspieltag zieht, sollten die Spiele unserer Damen und Herren nochmal im Rückblick betrachtet werden. <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. VfL Westercelle</b> Bestärkt durch zwei Heimsiege zuvor gingen die Walsroder Damen mit guter Stimmung in die Begegnung mit dem Tabellenneunten VfL Westercelle. Mit breit aufgestelltem Kader und wenig Ausfällen startete das Team am Sonntagmorgen in die Partie. Diese begann zunächst ähnlich, wie man es auch in den beiden Wochen zuvor erkennen konnte. „<i>Zunächst sehr schleppend, aber trotzdem mit fest eingeplantem Sieg</i>“, wie es Co-Trainer Björn Marek Brase zusammenfasste. Gerade dieses Schleppende zeigte sich in einigen Aktionen in der ersten Hälfte, als die Cellerinnen gut zum Tor zogen, am Ende aber Keeperin Marina Dehnbostel Schlimmeres verhinderte. Gleichzeitig zeigten die Walsroder zwar offensives Bestreben, konnten jedoch noch nicht vollständig ihre Spielideen bis zum Tor hin umsetzen. Dies lag auch an einer starken Torhüterin des VfL, welche in der ersten Hälfte ihre Defensive dicht und das Tor sicher hielt. In der zweiten Hälfte dann zeigte sich der VfB merklich dominanter und von einer aktiveren Seite. Daraus und dem Zustand, dass der VfL mit lediglich einer Auswechselspielerin angereist war und daher kaum zu wechseln kam, mündeten dann in mehreren deutlich gefährlicheren Aktionen. So schnell wie die Walsroder den Druck erhöht, so schnell konnten sie sich dann auch endlich belohnen. In der 48. Minute setzte sich Jasmin Cosima Heider gegen die Celler Verteidigung durch und traf zum 1:0. Während in den letzten Wochen die Damen nach diesem Zwischenstand den Druck senkten und oder nicht hochhalten konnten, bleiben sie diesmal deutlich standhafter und nahmen Westercelle sämtliche Spielkontrolle. Zwar konnte die Celler Schlussfrau lange Schlimmeres verhindern, hatte sie in der 69. Minute dann, das Nachsehen, als Enna Marie Klanke den Ball locker an ihr vorbeischob. Die nun sichtlich geschafften Cellerinnen kamen ab dem 2:0 kaum noch gefährlich ans Walsroder Tor, während gleichzeitig der VfB nun den Druck wieder merklich senkte und die Partie kontrolliert zu Ende brachte. „<i>Hier war heute von Anfang an einen Sieg eingeplant […] über große Strecken waren die Mädels sehr sicher und sind kaum in Bredouille gekommen</i>“ bewertete Brase die Begegnung nach Abpfiff. Mit dem dritten Heimsieg in Folge geht es für die Damen am nächsten Sonntag dann auswärts zum Tabellenführer SG Wohlde/Südwinsen. Anpfiff ist um 11 Uhr in Südwinsen. <b>Herren | VfB Vorbrück Walsrode gg. MTV Eickeloh-Hademstorf 2</b> Eine neue Woche, ein weiteres Mal MTV. Das wird wohl das Motto des Teams von Ingmar Bock gewesen sein. Mit den Ausfällen von Samuel Kohlmetz und Nazar Genco (beide verletzt) ging es nach der Niederlage in der Vorwoche nun gegen die Zweite des MTV Eickeloh-Hademstorf. Mit viel Biss und dem Willen zur Wiedergutmachung der vorherigen Niederlage ging das Team in die Partie hinein. Doch gleich von Anfang an zeigten sich Unstimmigkeiten und Abspracheprobleme. Was in den Spielen zuvor reibungslos funktionierte, schien irgendwie nicht richtig zu laufen, während Ingmar Bock als Spielertrainer versuchte, sein Team wieder auf die Spur zu bringen. Doch wie es im Fußball nun mal ist, werden selbst die kleinsten Unkonzentriertheiten schnell abgestraft. So traf der MTV nach gerade einmal zehn Minuten zum 0:1. Der VfB konnte nach diesem Wachmacher zwar seine Ordnung wieder einigermaßen herstellen, doch es schien trotzdem noch nicht wieder wirklich zu laufen. Trotz dessen schaffte man es sich, ohne weiteres Gegentor in die Halbzeitpause zu retten, in der Trainer Bock vor der Aufgabe stand, sein Team wieder zurechtzurücken. Eine intensive Halbzeitansprache später, stand das Team mit ein paar Veränderungen wieder auf dem Feld, machte fast genau da weiter, wo man in der zweiten Hälfte aufgehört hatte. Während man sich nun besser auf die Eickeloher einstellen konnte, setzten diese sich fünf Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:0 durch. Die Begegnung, welche bereits in der ersten Hälfte sehr hitzig war, wurde durch diverse Fouls in beiden Richtungen nun weiter angeheizt. Am Ende dieser Duelle stand dann eine Gelb-Rote Karte für den VfB in der 72. Minute. Jetzt in Unterzahl und mit zwei Toren Rückstand galt es Schadensbegrenzung zu betreiben. Trainer Ingmar Bock, welcher mittlerweile wieder an der Seitenlinie stand, stellte sein System um und konnte dadurch die Mannschaft wieder einigermaßen zusammenziehen. Während man nun in der Defensive recht kompakt stehen konnte, setzte sich ein Eickeloher Spieler durch und wurde im Strafraum zum Fallen gebracht. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der MTV zum 0:3, was auch den Endstand markieren sollte. Für die Herren geht es am nächsten Sonntag zum nächsten Tabellennachbarn, wenn man um 11 Uhr auf den SV Lindwedel-Hope 3 trifft. Gespielt wird in Lindwedel.

Ein Sonntag wie Tag und Nacht

Unterschiedlicher hätten die Partien am Sonntag gar nicht sein können. Doch bevor man ein Fazit zum Heimspieltag zieht, sollten die Spiele...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

16. März 2024

Mit dem Wochenende steht auch wieder der nächste Heimspieltag vor der Tür. Während unsere Damen in ihrem dritten Heimspiel in Folge auf den dritten Sieg hoffen steht für die Herren eine mögliche Wiedergutmachung nach der knappen Niederlage am vergangenen Sonntag an. <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. VfL Westercelle – 11 Uhr</b> Blickt man auf die Tabelle in der Kreisliga, so könnte der Anschein schnell trügen. Mit zwei Spielen weniger und zwei Punkten mehr liegen unsere Damen aktuell drei Plätze vor dem VfL Westercelle. Doch betrachtet man das Duell in der Hinrunde, sowie die letzten Begegnungen der Cellerinnen, wird von schnell deutlich, dass diese nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sind. Doch erstmal soll der Blick auf die Personallage der Walsroder gerichtet werden. Ohne nennenswerte Ausfälle und dem anhaltenden gesundheitlich bedingten Ausfall von Trainer Ulrich Bock zeigt die aktuelle Lage recht positiv. Die Frage stellt sich eher, wie das Trainerteam die vorhandenen Mittel einsetzt. Nachdem das Team zuletzt knapp mit je 1:0 gewinnen konnte, zeigte sich vor allem die letzte Begegnung gegen die ESV Fortuna Celle 2 als „<i>glücklicher Sieg</i>“, wie Co-Trainer Manni Jäckel es beschrieb. Ob auch diesmal wieder ein knappes 1:0 bis zum Schlusspfiff ausreichen wird, zeigt sich spätestens dann am Sonntag ab 11 Uhr im Eckernworthstadion – Eintritt frei! <b>Herren | VfB Vorbrück Walsrode gg. MTV Eickeloh-Hademstorf 2 – 15 Uhr</b> Ein weiterer Sonntag, ein weiteres Mal MTV Eickeloh-Hademstorf. Nachdem unsere Herren am letzten Sonntag noch den Kürzeren gegen die Erste des MTV zogen (<a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024031141420/hitzige-duelle-und-viele-karten.php">Endstand 3:2 für Eickeloh</a>) soll nun die Wiedergutmachung her. Im Gegensatz zu den Damen, zeigt sich die Personallage bei den Herren deutlich komplizierter und unklarer. So muss Trainer Ingmar Bock weiterhin auf Kapitän Samuel Kohlmetz verzichten, welcher aufgrund einer Verletzung nicht einsatzfähig ist. Mit einem Sieg könnten unsere Herren den Anschluss an den Ligadritten SV Lindwedel-Hope 3 waren, welche aktuell mit einem Spiel weniger nur einen Punkt Vorsprung haben. Gleichzeitig könnte der Abstand zu den Abstiegsplätzen in die 3. Kreisklasse (Wiedereinführung ab der Saison 2024/25) vergrößert werden. Anpfiff ist dann im Anschluss an das Spiel der Damen um 15 Uhr im Eckernworthstadion!

Wiedergutmachung und Verdreifachung am Sonntag

Mit dem Wochenende steht auch wieder der nächste Heimspieltag vor der Tür. Während unsere Damen in ihrem dritten Heimspiel in Folge auf den...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Allgemeines

12. März 2024

<b>Am Donnerstag, den 28. März 2024 um 19 Uhr findet im Clubraum des Eckernworthstadions die ordentliche Jahreshauptversammlung des VfB Vorbrück Walsrode von 1996 e.V. statt!</b> Neben den Tätigkeitsberichten des Vorstands, des Fördervereins sowie des Finanzberichts stehen auch wieder Ehrungen und Verschiedenes auf der Tagesordnung. Weiter unten im Artikel ist die detaillierte Tagesordnung zu finden. Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung liegt eine Stunde vor Beginn der Versammlung im Clubraum zur Einsicht aus. Anträge sind schriftlich dem Vorstand bei Ingmar Bock, Heinestr. 23, Walsrode bis zum 24.03.2023 einzureichen. Im Sinne des Vereins bittet der Vorstand um eine rege Beteiligung. <b>Tagesordnung JHV 2024:</b> 1) Begrüßung der Mitglieder 2) Feststellung der satzungsgemäßen Einladung 3) Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung 4) Tätigkeitsbericht des Vorstands 5) Geschäftsbericht Finanzen 6) Bericht der Kassenprüfer 7) Entlastung des Vorstands 8) Bericht des Fördervereins 9) Ehrungen 10) Verschiedenes

Jahreshauptversammlung im März

Am Donnerstag, den 28. März 2024 um 19 Uhr findet im Clubraum des Eckernworthstadions die ordentliche Jahreshauptversammlung des VfB...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

11. März 2024

Während es für Herren und Damen am Wochenende zu neuen Aufgaben gegen alte Bekannte ging, durfte am Samstag auch die U14 wieder die Luft im Eckernworthstadion schnuppern, beim Rückrundenauftakt gegen Bispingen. <b>U14 | VfB Vorbrück Walsrode gg. Sportfreunde Bispingen</b> Die Hallenrunde ist endlich vorbei und das hieß für das Team von Mirko Berger und Hannes Pape Rückrundenauftakt. Nach erfolgreichem Trainingsstart Mitte Februar stand nun, das erste Pflichtspiel der U14 Rückrunde an, bei dem das Team zu Hause auf die Sportfreunde Bispingen traf. Wo normalerweise die U14 auf 9er-Feld spielte, ging es diesmal wieder eine Größenordnung nach unten, da Bispingen nur als 7er-Mannschaft antrat. Nach einer 1:0 Führung zur Halbzeit, zeigte sich die Partie in der zweiten Halbzeit deutlich hitziger, wobei die Walsroder, nach vorangegangenem Ausgleich, mit zwei Toren in der 60. und 62. Minute auf 3:1 erhöhen konnten. Das Spiel zeigte sich nun zusehens von einer unschöneren Seite, in welcher Folge eine Zeitstrafe für Bispingen und eine Rote Karte für Walsrode verhängt wurden. Der kurz vor Abpfiff erzielte Anschlusstreffer der Bispinger, in der 70. Minute, sollte zu spät kommen, weshalb unsere U14 mit einem Heimsieg in die Rückrunde startete! Weiter geht es für die Jungs von Hannes Pape dann Anfang April in Schneverdingen, gegen den dortigen TV Jahn im Kreispokal. <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. ESV Fortuna Celle 2</b> „<i>Ein zerfahrenes Kampfspiel</i>“ So bezeichnete Co-Trainer Manni Jäckel kurz nach Abpfiff die Beregnung unserer Damen nach dem Spiel gegen Fortuna Celle 2. Doch erstmal von Anfang an. Die Ausgangslage am Sonntagmorgen sah für das Team von Karoline Meyer, Manni Jäckel und Björn Marek Brase prinzipiell sehr aussichtsreich aus. Ohne besondere Ausfälle und einem großen Kader stand das zweite Heimspiel in Folge an. Nachdem man <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024030435192/doppelter-traumstart-ins-neue-jahr.php">in der letzten Woche den Tabellennachbarn SV Böhme 2 mit einem 1:0 Sieg auf Abstand halten konnte</a>, sollte es nun gegen den Tabellenvorletzten gehen. Trotz eines 4:1 Sieges im Hinspiel warnte das Trainerteam davor, die Celler nicht zu unterschätzen. Die Partie startete erwartbar ausgeglichen und zeigte sich zunächst ohne klaren Favoriten. Die erste Schrecksekunde gab es dann, für die Walsroder dann nach ungefähr 20 Minuten, als ein Abpraller einer Cellerin direkt vor die Füße fiel und diese den Ball ungehindert ins leere Tor hätte schieben können. Aus Walsroder Sicht glücklicherweise traf sie den Ball nicht richtig und beförderte ihn im hohen Bogen über das Tor hinweg. Dieser Warnschuss sollte eindeutig sitzen, weshalb das Trainerteam in der folgenden Halbzeitpause mehr Wachheit und Aufmerksamkeit forderte. In der zweiten Hälfte konnten sich die Walsroder nun mehr Anteile erkämpfen und deutlich offensiver agieren. Die meisten Aktionen endeten meist jedoch an der Celler Defensive oder derer Torfrau. „<i>Wir machen es einfach meistens noch zu hektisch, obwohl der Druck dann gar nicht da ist</i>“ ordnete Björn Marek Brase diesen Spielabschnitt ein. In der 78. Minute konnten die Damen dann eine Lücke in der Celler Defensive erspähen und diese knallhart ausnutzen. Nach gut platziertem Pass in die Schnittstelle startete Saskia Cordes durch und netzte zur 1:0 Führung ein. Die Partie entwickelte sich inzwischen zu einem immer stärker werdenden hin und her, wobei jedoch die Walsroder Defensive dicht blieb und keine Großchancen mehr zuließ. „<i>Es war ein zerfahrenes Kampfspiel. Das könnte hier genauso 0:0 ausgehen. […] Letzte Woche haben wir eindeutig verdient gewonnen, heute eher glücklich.</i>“ beurteilt Co-Trainer Manni Jäckel die Partie nach Schlusspfiff. Gleichzeitig lobte er die Defensive und hob hervor, dass die Gefahr in der Schlussphase noch wieder den Ausgleich zu bekommen, dank der starken Defensive nicht bestanden hätte. Für die Damen geht es am nächsten Sonntag beim nächsten Heimspieltag direkt wieder weiter. Am Sonntag um 11 Uhr empfängt man den VfL Westercelle im Eckernworthstadion. <b>Herren | MTV Eickeloh-Hademstorf gg. VfB Vorbrück Walsrode</b> Wenn man bei den Herren vom MTV Eickeloh-Hademstorf spricht, geht meist ein Raunen gepaart mit einem bekennenden Nicken durch die Runde. Die Begegnungen zeigten sich in der Vergangenheit zumeist knapp, auf Augenhöhe und insbesondere sehr hitzig. Nach dem man sich erst <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2023072354861/pokalkrimi-mit-fadem-beigeschmack.php">im Pokal knapp mit 0:1 geschlagen geben musste</a> und dann zwei Wochen später <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2023082098931/zwei-topspiele-bei-hohen-temperaturen.php">in der Liga auch wieder denkbar knapp mit 1:2 verlor</a>, stand nun das Rückrundenspiel in der 2. Kreisklasse an. Leicht gebeutelt durch die Ausfälle von Samuel Kohlmetz und Dennis Vorlop ging es also zur Hansa-Kampfbahn nach Eickeloh zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer. Nach Anpfiff durch Schiedsrichter Peter Paech dauerte es nur kurz bis zur ersten Aktion. In der 6. Minute wurde ein Eickeloher Spieler zu Fall gebracht, worauf es zum Strafstoß kam. An diesem war Keeper Rezan Shanibaqi zwar noch dran, doch rutschte ihm der Ball durch die Hände zur 1:0 Führung für den MTV. Diese starteten nun ihren Offensiv-Motor und hätten theoretisch in den ersten 15 Minuten bereits 3:0 führen können, doch scheiterten sie fortwährend an der Defensiv-Mauer Konstantin König und Kay-Dominik Pietsch. Die meisten Fußballer werden das Sprichtwort „Wenn du vorne die Dinger nicht machst, kriegst du als Quittung selbst die Dinger“ kennen. Spätestens seit Sonntag wird dies nun auch der MTV kennen. Gegen hochstehende Eickeloher fanden die Walsroder in der 19. Minute die entscheidende Lücke zum Pass auf Amer Rasho, welcher den Ball zum 1:1 Ausgleich am Keeper vorbeischob. Geprägt von vielen Großchancen und Gelben Karten auf beiden Seiten, fuhr sich die Partie nun etwas fest, weshalb es beim 1:1 Pausenstand bleiben sollte. Besonders bitter für den VfB: Kurz vor der Pause erhielt man nach einem Foul an Sascha Thran einen Foulelfmeter, welchen jedoch Schütze Nazar Genco an die Latte setzte und die Walsroder die zwischenzeitliche Führung vergaben. Nach einem Torwartwechsel von Rezan Shanibaqi zu Jamie Elias Lewrentz in der Halbzeitpause, ging die Partie nach dem Seitenwechsel genau da weiter, wo sie aufgehört hatte. Die Walsroder konnten den MTV nun deutlich zurückdrängen, worauf hin Sascha Thran in der 51. Minute den Führungstreffer zum 1:2 Zwischenstand erzielte. Doch diese Führung sollte nicht lange während, als Eickeloh in der 61. Minute nach einer Ecke und einem wilden Durcheinander im Fünfmeterraum wieder auf 2:2 stellen konnte. Jetzt wollten natürlich beide Teams das Ergebnis final zu ihren Gunsten stellen, weshalb die Intensität deutlich anstieg, die Begegnung insgesamt aber auch rauer wurde. Nachdem Phil Brandt nach einem Zweikampf verletzungsbedingt mit einem Krampf ausgewechselt werden musste, kam es für den Schiedsrichter zur aufwendigsten Szene. Nachdem ein Eickeloher im Vollsprint in den Walsroder Keeper Jamie Lewrentz grätsche, obwohl dieser den Ball bereits gesichert hatte, zeigte Peter Paech erst die Ampelkarte und dann noch eine weitere Gelbe Karte fürs Meckern eines Eickeloher Spielers. Doch wie das vorher genannte Sprichwort für den MTV gilt, so kurz danach dann auch für den VfB. Kurz vor Schluss rutschte dem Walsroder Keeper ein Sonntagsschuss des MTV durch die Hände, woraufhin man trotz allen Kampfes mit 3:2 hinten lag. Zwar warf man in den letzten Minuten alles nach vorne, um irgendwie noch das 3:3 zu schaffen, doch es sollte alles nicht nützen. Um kurz vor 17 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab und besiegelte damit die Walsroder Niederlage. Trainer Ingmar Bock sagte zur Partie: „<i>Es war ein starkes Spiel der Jungs heute […] Eickeloh ist bisher ungeschlagen Tabellenführer und wir wollten sie heute ärgern. Die Fehler, die wir heute gemacht haben, machen wir nächste Woche gegen die Zweite nicht mehr und dann gibt’s wieder 3 Punkte!</i>“ Nächste Woche steht für unsere Herren beim Heimspieltag am Sonntag dann ab 15 Uhr die Zweite Eickeloher Mannschaft an, welche aktuell punktgleich hinter Walsrode in der Tabelle stehen.

Hitzige Duelle und viele Karten

Während es für Herren und Damen am Wochenende zu neuen Aufgaben gegen alte Bekannte ging, durfte am Samstag auch die U14 wieder die Luft im...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

09. März 2024

Das Wochenende ist da und damit auch wieder ein weiterer Spieltag unserer Herren und Damen! Für beide steht nach <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2024030435192/doppelter-traumstart-ins-neue-jahr.php">den Heimsiegen am vergangenen Sonntag</a> wieder voller Ligafokus an. <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. ESV Fortuna Celle 2 - 10:30 Uhr</b> Für die Damen steht nach dem Heimsieg gegen den SV Böhme 2 am vergangenen Wochenende direkt das nächste Heimspiel an. Aus dem Kreis Celle reist die ESV Fortuna Celle 2 am Sonntagmorgen nach Walsrode. Während Trainer Ulrich Bock aus gesundheitlichen Gründen weiterhin ausfällt, können Co-Trainer Karoline Meyer, Manni Jäckel und Björn Marek Brase hingegen sportlich nahezu aus dem Vollen schöpfen. Auch wenn man die Celler Damen <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2023090319343/doppelschlag-beim-vfb.php">im Hinspiel mit 4:1 in Celle</a> besiegen konnte, dämpft das Trainerteam noch die Erwartungen und fordert vollen Fokus. So ist Celle zwar noch nicht in die Liga im Jahr 2024 gestartet, konnten jedoch ein Vorbereitungstestspiel unter der Woche mit 3:1 gewinnen. <b>Herren | MTV Eickeloh-Hademstorf gg. VfB Vorbrück Walsrode - 15:00 Uhr</b> Letzte Woche noch gejubelt, jetzt direkt wieder stark gefordert. So lautet das Motto der Herren, welche am Sonntag auf den Tabellenführer MTV Eickeloh-Hademstorf treffen. Mit diesen ist nach den knappen Niederlagen im <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2023072354861/pokalkrimi-mit-fadem-beigeschmack.php">Pokal (0:1)</a> und in der <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/2023082098931/zwei-topspiele-bei-hohen-temperaturen.php">Liga (1:2)</a> auch noch eine Rechnung offen. Für das brisante Duell muss Trainer Ingmar Bock weiterhin auf Kapitän Samuel Kohlmetz und Stürmer Dennis Vorlop (beide aktuell verletzt) verzichten. Aus tabellarischer Sicht würde ein Sieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen (in die ab nächster Saison neue 3. Kreisklasse) weiter vergrößern. Gleichzeitig besteht auch die Chance am SV Lindwedel-Hope 3 vorbeizuziehen, welche noch bis zur Begegnung mit dem VfB am 24.03. Spielfrei haben.

Zweimal nicht zu Unterschätzen

Das Wochenende ist da und damit auch wieder ein weiterer Spieltag unserer Herren und Damen! Für beide steht nach den Heimsiegen am vergangenen...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Allgemeines

08. März 2024

Egal ob als Spielerinnen, als Trainerinnen, Betreuerinnen, in Vorständen oder einfach nur als Zuschauerin. Frauen leben den Fussball und sind eines Teil dessen! Wer dem widerspricht, oder glaubt, Frauen seien kein Teil der schönsten Nebensache der Welt, lebt nicht im Hier und Jetzt. Egal ob es die großen Geschichten und Spiele der Profis sind oder vielleicht auch nur die Begegnung im Amateurbereich, beim Fussball treffen sich am Ende alle in der Liebe zum Spiel. Diese Liebe zum Spiel leben wir beim VfB Vorbrück Walsrode. Sei es durch unsere aktive Förderung des Frauenfußballs, aber auch dessen Repräsentation nach außen hin! Denn, unser gesamtes Vereinsleben lebt auch dank vieler großartiger Frauen, die entweder aktiv, sportlich oder ehrenamtlich Teil der VfB-Familie sind! Daher können wir, anlässlich des Weltfrauentags am heutigen 08. März, nur unseren allergrößten Dank an alle Frauen richten, welche den VfB erst zu dem machen, was er ist und gleichzeitig sich damit auch veralteten Vorurteilen widersetzten und mit uns zusammen diese durchbrechen. <b>Denn Fussball ist für alle da!</b> Du bist eine Spielerin und suchst den perfekten Verein, indem Fussball für Mädchen und Frauen jeden Alters großgeschrieben wird? Oder du hast Lust, aktiv oder passiv Teil der VfB-Familie zu werden? Dann melde dich jetzt bei uns, und vielleicht verdanken wir auch dir bald unser Vereinsleben! Egal ob du dich ehrenamtlich engagieren möchtest, bei uns mit oder ohne Vorkenntnissen Fussball spielen möchtest oder vielleicht aber auch einfach nur mal reinschnuppern möchtest. Bei uns bist du richtig! Melde dich dafür am besten entweder per E-Mail unter <i><a class="NewsRef" href="mailto:info@vfbvorbrueckwalsrode.de">info@vfbvorbrueckwalsrode.de</a></i>, per WhatsApp unter <a class="NewsRef" href="https://wa.me/message/446JEF65NT5QE1">05161/7029096</a> oder über unseren Kanälen auf Facebook und Instagram bei uns! Wir freuen uns auf dich!

Unsere Frauen im Rampenlicht

Egal ob als Spielerinnen, als Trainerinnen, Betreuerinnen, in Vorständen oder einfach nur als Zuschauerin. Frauen leben den Fussball und sind...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

04. März 2024

Am gestrigen Sonntag, dem 03.03.24, fand der erste Heimspieltag des Kalenderjahres 2024 statt! Für unsere Damen und Herren standen jeweils Duelle mit direkten Tabellennachbarn an, mit dem SV Böhme 2 für unsere Damen und Eintracht Leinetal 3 für unsere Herren. <b>Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. SV Böhme 2</b> Mit kleinen Veränderungen (Verletzungsbedingte Ausfälle von Chantal Madeline Grösch und Trainer Ulrich Bock) traten die Damen unter Anleitung von Manni Jäckel und Karoline Meyer gegen den Tabellennachbarn aus Böhme an. Björn Marek Brase welcher eigentlich als Co-Trainer die Damen zusätzlich unterstützen sollte, musste in Ermangelung eines angesetzten Schiedsrichters selbst zur Pfeife greifen und leitete die Partie dankenswerterweise. Die Partie zeigte sich von Anfang an recht ausgeglichen. Zunächst tasteten beide Teams sich größtenteils ab, sodass es in den ersten 35 Minuten keine Nennenswerten Chancen gab. In der 40. Minute dann, konnte Walsrode das erstmal frei auf Kontern, woraufhin Jasmin Cosima Heider alleine auf die Böhmer Schlussfrau lief und den Ball sicher im Tor zum 1:0 platzierte. Kurz vor der Pause sah es erst so aus als würde sich die Situation zum ersten Tor exakt deckungsgleich wiederholen, doch scheiterte diesmal Heider an der Keeperin. Nach dem Seitenwechsel kehrte die Partie dann wieder in einen spielerischen Status Quo zurück, bei dem es beiden Teams im letzten Drittel zum nächsten Treffer schlichtweg fehlte. Zwar erhöhte Böhme vor allem in den letzten 10 Minuten nochmals den Druck, fand jedoch keinen Weg vorbei an der Walsroder Defensive. Nach insgesamt 93 Minuten hieß daher der Sieger mit 1:0 VfB Vorbrück Walsrode. Für unsere Damen steht nach diesem Auftaktsieg am nächsten Sonntag gleich das nächste Heimspiel an. Es geht am Sonntag den 10.03 um 10:30 Uhr im Eckernworthstadion gegen die ESV Fortuna Celle 2. <b>Herren | VfB Vorbrück Walsrode gg. Eintracht Leinetal 3</b> Nachdem unsere Damen also vorgelegt hatten, stand für unsere Herren fast direkt im Anschluss ihr Jahresauftakt an. Wie erwartet, startete die Partie intensiv und beide Teams schenkten sich von Minute 1 an nichts. Daraus sollten sich zunächst jedoch nicht mehr als vergebene Chancen ergeben. In der 36. Minute klingelte es dann jedoch unglücklich im Tor unserer Herren, als die Leinetalel durch ein Eigentor in Führung gingen. Als direkte Antwort darauf schob Nazar Genco in der 40. Minute dann den Ball nach Vorarbeit von Sascha Thran am Torwart vorbei ins leere Tor und stellte damit wieder auf 1:1. Nach dem Seitenwechsel drückte Walsrode nun stärker auf das Leinetaler Tor, woraufhin Tobias Kohlmann in der 62. Minute von der rechten Strafraumecke einfach mal abzog und den Ball unhaltbar in den Winkel knallte. Leinetal, welche nun dem Rückstand hinterherrannten, wurden unkonzentrierter und verursachten in der 69. Minute einen Foulelfmeter welchen Sascha Thran zum 3:1 im Tor platzierte. Nach dem 3:1 scheint nun jemand Tobias Kohlmann gesagt haben, dass er sich doch nochmal wiederholen sollte. Gesagt getan, nahm er sich das runde Leder und knallte wieder einen Hammerball von der Strafraumecke in den Winkel zum 4:1 in der 74. Minute. Die Walsroder nun etwas unkonzentriert vom 4:1 verursachten auch auf ihrer Seite einen Elfmeter woraufhin Leinetal auf 4:2 in der 78. Minute verkürzen konnte. Zwar erhöhten diese den Druck nun deutlich um nochmal ranzukommen, doch konnten am Ende nichts zählbares mehr erlangen. Am Ende blieb es daher beim Stand von 4:2. Für unsere Herren geht es nächste Woche auswärts zum MTV Eickeloh-Hademstorf. Anpfiff ist um 15 Uhr in Eickeloh.

Doppelter Traumstart ins neue Jahr

Am gestrigen Sonntag, dem 03.03.24, fand der erste Heimspieltag des Kalenderjahres 2024 statt! Für unsere Damen und Herren standen jeweils...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

02. März 2024

Die Winterpause im Seniorenbereich ist diesen Sonntag nach langem Warten endlich vorbei! Deshalb lohnt sich ein Blick auf den kommenden Heimspieltag am Sonntag, den 03.03.24 im Eckernworthstadion. <b>12 Uhr – Damen | VfB Vorbrück Walsrode gg. SV Böhme 2</b> Den Anfang machen unsere Damen am Sonntag in der Kreisliga gegen die SV Böhme 2. Zusätzlich zu verletzungsbedingten Ausfällen wie Chantal Madeline Grösch gibt es auch eine vorübergehende Veränderung an der Seitenlinie. Trainer Ulrich Bock fällt vorerst aus gesundheitlichen Gründen aus und wird einerseits durch Co-Trainerin Karoline Meyer sowie Manni Jäckel vertreten. Weiter stößt Björn Marek Brase (Spieler der Herren) als Co-Trainer mit dazu und wird die Damen damit von der Seitenlinie aus unterstützen. „ <i>Als die Frage kam, ob ich die Mannschaft von der Seitenlinie unterstützen wollte, musste ich natürlich nicht lange überlegen […]. Ich glaube, ich bringe genau die richtige Motivation und das Engagement mit und kann das Team auch mit meiner eigenen Spielphilosophie unterstützen!</i> “ erklärte Brase vor der Partie. Gleichzeitig kehrt auch Denise Dehnbostel, nach einer Fußballpause, wieder zurück und wird die Mannschaft dadurch dank ihrer Erfahrung stützen. <b>13 Uhr – JSG | U17 gg. U18</b> Parallel zu den Damen findet auf dem B-Platz dann das erste Vorbereitungsspiel zur Rückrunde bei unseren beiden JSG-Teams statt. Ähnlich wie bereits im Sommer wird dieses wieder als interner Test zwischen der U17 und der U18 stattfinden. Für beide Teams wird es gleichzeitig auch ein erstes Abtasten in Vorbereitung auf die Rückrunde, in welcher die U17 und U18 Staffel zusammengelegt wurden und man so auch aufeinander in der Liga treffen wird. <b>15 Uhr – Herren | VfB Vorbrück Walsrode gg. Eintracht Leinetal 3</b> Den Abschluss des Sonntags machen dann ab 15 Uhr unsere Herren im ersten Spiel der 2. Kreisklasse im Kalenderjahr 2024. Für das Team von Coach Ingmar Bock stehen viele Zeichen positiv. Beide Testspiele innerhalb der Vorbereitung konnte man solide gewinnen ( <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/Artikel/herren-bewähren-sich-bei-flutlicht-test-6712.php">3:1 gegen JSG Lönsheide U18</a> und <a class="NewsRef" href="https://www.vfbvorbrückwalsrode.de/News/Artikel/fulminante-generalprobe-unserer-herren-7134.php">7:1 gegen TSV Jahn Westen 2</a> ). Gleichzeitig wurde das Team durch den Winterzugang Sascha Thran (von FG Fulde-Stellichte) verstärkt. Thran erzielte in beiden Testspielen insgesamt drei Tore und mehrere Vorlagen, wodurch er sich bereits als integraler Bestandteil des Teams etabliert hat. Ansonsten muss Coach Ingmar Bock lediglich auf den verletzten Kapitän Samuel Kohlmetz sowie Top-Stürmer Dennis Vorlop verzichten und kann sonst Kadertechnisch aus den Vollen schöpfen. Trotz der positiven Bilanz aus den beiden Testspielen mahnte Bock Leinetal nicht zu unterschätzen und auch die Ergebnisse der Testspiele nicht überzubewerten. Alle Begegnungen finden um die jeweils angegeben Uhrzeiten im Eckernworthstadion statt, der Eintritt ist frei!

Dreifaches Spektakel am Sonntag

Die Winterpause im Seniorenbereich ist diesen Sonntag nach langem Warten endlich vorbei! Deshalb lohnt sich ein Blick auf den kommenden...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

26. Februar 2024

Fulminant. Das wäre das Wort, das es am ehesten beschreiben würde, was unsere Herren am vergangenen Samstag auf den Platz des heimischen Eckernworthstadion gebracht haben. Doch erstmal von vorne. Es stand die Generalprobe für unsere Herren vor dem Rückrundenauftakt gegen die Eintracht Leinetal III (am Sonntag den 03.03) an. Empfangen wurde bei bestem Wetter der TSV Jahn Westen II. Nachdem man das vorherige Testspiel gegen die JSG Lönsheide U18 (Zum vollen Nachbericht) mit 3:1 gewinnen konnte, sollte nun das Mannschaftsgefüge gestärkt und gleichzeitig sich allgemein weiter eingespielt werden. Die Personallage zeigte sich im Vergleich zum vorherigen Spiel leicht verändert, mit den beiden Rückkehrer Phil Brandt und Tobias Kohlmann kehrten zwei langjährige VfBler nach Verletzung bzw. Pause wieder auf den Platz zurück, während Kapitän Samuel Kohlmetz verletzungsbedingt kurz vor Anpfiff ausfiel. Nachdem Schiedsrichterin Katharina Schreider (Nachwuchs Schiedsrichterin des VfB) die Partie pünktlich um 12 Uhr anpfiff, ging der VfB gleich auf 100%. Nach gerade einmal fünf Minuten erzielte Winterneuzugang Sascha Thran das 1:0 und zeigt sich damit als immer größerer Gewinn für den VfB. Doch diese Führung sollte zunächst nicht lange halten, als der TSV keine fünf Minuten später per Strafstoß wieder auf 1:1 stellte. Die nun ausgeglichene Partie kippte jedoch recht zügig in Richtung des VfB. Dieser kontrollierte durchweg das Spielgeschehen und konnte innerhalb der ersten Halbzeit durch Tore von Nadem Shanibaqi (21. Minute), Sascha Thran (27. Minute) und Tobias Kohlmann (35. Minute) auf 4:1 erhöhen. Die schwindelig gespielten Westener konnte sich nach dem Seitenwechsel wieder etwas stabilisieren und gewannen wieder einiges an Spielanteilen, doch an der nach Coach Ingmar Bock „insgesamt schon stabilen Defensive“ war kaum ein Vorbeikommen. Dies nutze daraufhin die „sehr gefährliche Offensive“ gnadenlos aus und erhöhte innerhalb von nicht mal zehn Minuten durch Kay-Dominik Pietsch (67. Minute), Nazar Genco (71. Minute) und Björn Marek Brase (73. Minute) auf den späteren Endstand von 7:1. Ingmar Bock zeigte sich alles in allem zufrieden mit seiner Mannschaft und der gebrachten Leistung, mahnt jedoch, dass das Ergebnis nicht Übermut schaffen soll. „Es gibt noch einiges diese Woche zu verbessern, da Leinetal deutlich gefährlicher sein wird“. Das erste Spiel der Rückrunde unserer Herren am Sonntag um 15 Uhr findet im Rahmen des ersten Heimspieltags statt. Um 12 Uhr ist Anpfiff unserer Damen gegen die SV Böhme II und ab 13 Uhr spielen U17 und U18 unserer JSG ein internes Testspiel. Eintritt ins Eckernworthstadion ist frei!

Fulminante Generalprobe unserer Herren

Fulminant. Das wäre das Wort, das es am ehesten beschreiben würde, was unsere Herren am vergangenen Samstag auf den Platz des heimischen...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

21. Februar 2024

Am Dienstagabend ging es für Coach Ingmar Bock und sein Team nach Bomlitz zum Test gegen die U18 der JSG Lönsheide. Zu bester Flutlichtzeit und gutem Wetter sollte es also pünktlich um 19:30 Uhr losgehen. Dabei gaben Mohammed Shoaib Attaei und Sascha Thran (im Winter von der FG Fulde-Stellichte gewechselt) ihr Startelf und generelles Debüt für den VfB! Letzterer zeigte gleich, dass er bereits voll beim VfB angekommen ist und verwandelte per Seitfallzieher den Ball nach Vorarbeit durch Jannis Bombien zum 1:0 in der 26. Minute! Die Partie ging aus Sicht der Walsroder kontrolliert weiter und wobei mehrere gute Angriffe am Ende durch Abseitsstellungen oder den Lönsheider Keeper vorzeitig beendet wurden. Einer jener Angriffe wurde dabei kurz vorm Strafraum auf jene Weise unterbunden, dass es zum Freistoß für den VfB kam. Diesen verwandelte Nazar Genco direkt, wodurch der Lönsheider Keeper zum zweiten Mal hinter sich greifen musste. Neuer Spielstand in der 40. Minute: 0:2 für den VfB. Bis zur Halbzeit pendelte, sich die Partie wieder recht ruhig ein, woraufhin es in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel folgte dann auch gleich der schnelle Vorstoß des VfB, wobei die Lönsheider Verteidigung diesmal bereits nach zwei Minuten geknackt wurde. Naeel Shanibaqi schob nach guter Vorarbeit durch Nadem Shanibaqi den Ball im Fünfmeterraum am Keeper vorbei und erhöhte so auf 3:0 in der 47. Minute. Im Laufe der zweiten Halbzeit nahmen die Vorbrücker nun deutlich Tempo und Druck raus und spielten verwaltender. Lönsheide hingegen erhöhte den Druck und konnte nach einem Foul von Keeper Rezan Shanibaqi im Strafraum auch einen Elfmeter erlangen. Der Lönsheider Schütze scheiterte aber am Walsroder Schlussmann, welcher damit sein einziges Tagemanko wieder geraderückte. Lönsheide erhöhte indessen den Druck weiter und traf schließlich in der 80. Minute durch Lukas Glienke zum 1:3 Anschlusstreffer. Doch sollte es am Ende bei diesem Ergebnis bleiben, da beide Vorbrück hinten souverän dicht machte und man gleichzeitig die fortgeschrittene Spielzeit in den Knochen der Walsroder Offensive anmerkte, wodurch am Ende vor allem der Lönsheider Keeper weitere Tore verhinderte. Coach Ingmar Bock zeigte sich zusammenfassend sehr zufrieden mit seinem Team und lobte neben der stabilen Innenverteidigung (Konstantin König und Kay-Dominik Pietsch) insbesondere die beiden Debütanten Mohammed Shoaib Attaei und Sascha Thran, welche beide ihre ersten 90 Minuten für den VfB machten und dabei überzeugten. „An der weiteren Entwicklung arbeiten wir dann ab Donnerstag und dann im nächsten Test gegen Jahn Westen“ erklärte Bock dazu. Für unsere Herren geht es am Samstagvormittag direkt mit der Vorbereitung weiter, wo man den TSV Jahr Westen II im Eckernworthstadion empfängt!

Herren bewähren sich bei Flutlichttest

Am Dienstagabend ging es für Coach Ingmar Bock und sein Team nach Bomlitz zum Test gegen die U18 der JSG Lönsheide. Zu bester Flutlichtzeit...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

U14

14. Februar 2024

Nachdem bereits unsere Herren am Donnerstag letzter Woche die aktuelle Wetterlage ausgiebig getestet haben, stand heute für unsere U14 der Auftakt zur Rückrunde an. Bei reger Beteiligung ging es also das erste Mal unter Anleitung der beiden Trainer Hannes Pape und Mirko Berger wieder raus aus der Halle und rein ins Eckernworthstadion! Mit großer Vorfreude blickt die, seit letzten Sommer stark vergrößerte, Mannschaft auf die Rückrunde und endlich wieder das Kicken draußen. Das Training findet ab sofort immer mittwochs von 16:45 bis 18:15 und freitags von 16:30 bis 18 Uhr statt! Lust, auch ein Teil davon zu sein und nach dem 01.01.2010 geboren? Dann komm doch mal ganz unverbindlich zum Schnuppertraining vorbei! Bei Fragen sind wir entweder unter info@vfbvorbrueckwalsrode.de oder per WhatsApp unter: 05161 / 7029096 für Euch erreichbar. Hinweis: Aufgrund der aktuellen Wetterlage und dementsprechenden Platzbedingungen empfehlen wir für ein Schnuppertraining bis spätestens 90 Minuten vor Trainingsstart uns eine Nachricht zu schreiben und sich anzumelden! Wir freuen uns auf Euch!

U14 trotzt dem Wetter

Nachdem bereits unsere Herren am Donnerstag letzter Woche die aktuelle Wetterlage ausgiebig getestet haben, stand heute für unsere U14 der...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Schiedsrichter

11. Februar 2024

Egal in welcher Liga, egal auf welchem Platz. Immer gibt es ihn oder sie, jemanden 23. auf dem Feld, der zwar unscheinbar, aber doch unentbehrlich ist. Die Rede ist ganz klar vom Unparteiischen. Und genau der könntest bald vielleicht auch du sein! Vom 15.03 - 24.03 findet je an einzelnen Terminen die Ausbildung zum Schiedsrichter/-in statt. Dort lehren die Verantwortlichen des NFV Heidekreis alle relevanten Dinge, um am Ende ein vollständiger Schiri zu sein und oder einer zu werden. Die Teilnahme ist dabei für Mitglieder des VfB Vorbrück Walsrode kostenlos und bietet bei erfolgreichen Abschließen der Ausbildung als Schiedsrichter auch einige Vorteile mit sich. So kann man einerseits als Schiedsrichter, mit jeder Spielleitung oder Assistenz nebenbei mit Fußball Geld verdienen. Gleichzeitig fördern wir vom VfB dich aktiv als Schiedsrichter durch Beitragsfreiheit sowie die volle Bereitstellung deiner Schiri-Ausrüstung! Neben den vereinsinternen Vorteilen kommt noch hinzu, dass du kostenlos DFB-Spiele sowie Spiele der 1.& 2. Bundesliga kostenlos besuchen kannst! Parallel dazu fördern die Aufgaben als Schiedsrichter dein Selbstbewusstsein, deine Stressbeständigkeit sowie deine Teamfähigkeit! Interesse oder noch weitere Fragen? Dann melde dich bei uns per E-Mail unter info@vfbvorbrueckwalsrode.de oder schreibe uns eine WhatsApp-Nachricht an 05161 / 7029096. Hier nochmal alle Termine des Lehrgangs in der Übersicht: Freitag 15.03.2024 18:00-20:15 Uhr Gasthaus Meding, Dorfmark Samstag 16.03.2024 10:15-15:45 Uhr Gasthaus Meding, Dorfmark und Walsrode (praktische Laufprüfung) Sonntag 17.03.2024 10:15-16:45 Uhr Gasthaus Meding, Dorfmark Samstag 23.03.2024 10:15-16:45 Uhr Gasthaus Meding, Dorfmark Sonntag 24.03.2024 10:15-14:30 Uhr Gasthaus Meding, Dorfmark Mittwoch 27.03.2024 18:30-20:00 Uhr Gasthaus Meding, Dorfmark (theoretische Prüfung)

Neuer Deniz Aytekin gesucht!

Egal in welcher Liga, egal auf welchem Platz. Immer gibt es ihn oder sie, jemanden 23. auf dem Feld, der zwar unscheinbar, aber doch...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

08. Februar 2024

Für unsere Herren stand am heutigen Donnerstagabend der Trainingsauftakt zur Rückrunde an! Mit guter Besetzung und bester Laune und Motivation ging es um 19 Uhr unter der Leitung von Ingmar Bock und Aushilfs Co-Trainer Manni Jäckel los. Mit viel Spielübungen genossen alle den Ascheplatz, welcher unter dem einsetzenden Schneefall für lauter Schnee- und Eismänner auf dem Feld sorgte. Weiter geht es dann am nächsten Dienstag immer im Rhythmus Dienstag & Donnerstag ab 19 Uhr! Die Herren freuen sich weiterhin auf Zuwachs! Interesse? Dann komm einfach vorbei oder vereinbare ein Probetraining unter: 05161 / 7029096 Wir freuen uns auf Dich!

Trainingsauftakt mit Schneemännern

Für unsere Herren stand am heutigen Donnerstagabend der Trainingsauftakt zur Rückrunde an! Mit guter Besetzung und bester Laune und...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Damen

04. Februar 2024

Nachdem am Samstag, dem 03.02.24 mit dem Herrenturnier bereits kräftig vorgelegt wurde, stand nun am Sonntag, das der Damen an. Unsere Damen trafen dabei in Gruppe B unter anderem auf den Ligakonkurrenten SC Tewel und auf bekannte Teams wie den ASC Nienburg, SV Hodenhagen, SG Flotwedel und den TSV Gellersen. Gleichzeitig war unter anderem mit MTV Soltau und dem SV Böhme weitere höherklassige Besetzung dabei, welche ich Gruppe A antrat. In Gruppe A setzten sich dann auch sehr souverän der MTV Soltau (mit voller Punkt ausbeute) und die Eintracht Munster durch, während SV Böhme und der TV Oyten, mit jeweils 7 Punkten nach 5 Spielen, das nachsehen hatten. Im Vergleich dazu waren die Verhältnisse in Gruppe B bis zum Schluss spannend. Aber von vorne. Unsere Damen starteten stark mit einem zwar etwas knappen, aber dennoch gut kontrollierten 1:0 Sieg gegen den TSV Gellersen durch den Treffer von Chantal Grösch. Danach folgten zwei torlose Partien, wobei man erst gegen den SC Tewel und dann gegen SG Flotwedel 0:0 spielte. Die beiden entscheidenden Partien dann gegen den ASC Nienburg und SV Hodenhagen waren nichts für Inhaber eines Herzschrittmachers. Nachdem unsere Damen gegen den ASC Nienburg schnell in 0:3 Rückstand gerieten, zündete Saskia Cordes zusammen mit dem Rest der Mannschaft den Turbo und startete eine Aufholjagd, wobei schlichtweg nach dem 2:3 die Zeit ausging und es bei einer 2:3 Niederlage blieb. Im Spiel danach gegen den SV Hodenhagen gingen unsere Damen schnell mit 1:0 in Führung bevor erst ein Weitschuss der Hodenhagenerinnen, das 1:1 brachte und dann in der letzten Spielsekunde noch das 1:2 viel. So standen am Ende für unsere Damen 5 Punkte bei einer Tordifferenz von 4:5 der 4. Platz in Gruppe B. Trotz dessen lieferten sie unfassbar spannende und begeisternde Spiele und machten den Gegner keins ihrer Tore einfach. Am Ende fehlte auch einfach etwas Spielglück, so sammelten unsere Damen fleißig Pfostentreffer. Im weiteren Turnierverlauf stand dann das Halbfinale an. Erst siegte der MTV Soltau spät gegen den SV Hodenhagen mit 1:0, woraufhin die Eintracht Munster wiederum klar mit 1:4 gegen den ASC Nienburg siegen konnte. Im Spiel um Platz 3 sicherte sich dann der ASC Nienburg mit einem 2:0 die Bronzemedaille. Das Finale blieb, lange ausgeglichen, bevor schließlich dann der MTV Soltau innerhalb kürzester Zeit aus einem 1:1 Zwischenstand, schließlich bis auf 4:1 erhöhte und damit die Hallenmasters der Damen für sich entscheiden konnte. Als Top-Torschützin konnte sich Luisa-Chantal Ackermann von der Eintracht Munster krönen, während Thale Rüther vom MTV Soltau sich als Top-Torhüterin verdient machte. Insgesamt erfüllte das Damenturnier zusammen mit dem Herrenturnier vollends die Erwartungen und bewies sich als ein Fest des Fußballes mitten in Walsrode. Ein Dank gilt allen, teilweise sehr weit, angereisten Mannschaften, sowie den Sponsoren, allen voran aber unseren Helfern aus beiden Mannschaften und den Schiedsrichtern Tom Holzky, Katharina Schreider und Katharina Thiemann (Alle VfB Vorbrück) – natürlich auch Hani El Ahmad (SVE Bad Fallingbostel), welcher beim Herrenturnier als Schiedsrichter dabei war – welche die Partien über beide Tage leiteten. Alle zusammen machten die Hallenmasters 2024 erst möglich und zu dem, was sie waren! Ihr wollt alle Ergebnisse und Tabellen nochmal nachlesen? Dann geht auf die Turnierwebsite, auf dieser findet ihr zusätzlich im Laufe der Tage Bilder und ein Highlight Video des Turniers!

Damen mit fußballerischem Feuerwerk

Nachdem am Samstag, dem 03.02.24 mit dem Herrenturnier bereits kräftig vorgelegt wurde, stand nun am Sonntag, das der Damen an. Unsere Damen...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

03. Februar 2024

Samstagmorgen, 11 Uhr: Nach knapp einem Jahr rollt endlich wieder der Ball bei den Hallenmasters! Für unsere Herren ging es dabei auch dieses Jahr heiß her. Unsere Herren teilten sich die Gruppe A mit STV Wilhelmshaven II, SG Hoyerhagen / Dudenhausen, SSV Rodewald II und TSV Posthausen II. Nachdem der Spielplan kurzfristig aufgrund einer Absage nochmals komplett umgeworfen werden musste, stand für unsere Herren die erste Partie gegen den TSV Posthausen II an. Mit viel Motivation und spielerischem Feuer gings es gleich zügig los, sodass man diese Auftaktpartie souverän mit 0:1 gewinnen konnte. Dabei, und auch in den späteren Spielen, trügt das Ergebnis jedoch über die spielerisch ansehnliche Leistung bei jedoch unbefriedigender Chancenausbeute. So sollte sich, das Konzept des scheinbar kaum überwindbaren Gegenkeeper durch das ganze Turnier ziehen. Diesem beugte sich quasi auch unser Keeper Jamie Lewrentz welcher herausragend hielt, insbesondere aufgrund seines gerade erst erfolgten Comebacks nach einer fußballerischen Auszeit. Im weiteren Turnierverlauf mussten unsere Herren dann erst eine 2:0 Führung gegen STV Wilhelmshaven II in der letzten Sekunde zum 2:2 hingeben und verloren danach knapp gegen die SG Hoyerhagen / Dudenhausen mit 0:1. Wenn die Chance auf das Halbfinale bewahrt werden sollte, nur die ersten beiden pro Gruppe kamen weiter, musste man die folgenden Partien beide gewinnen. Gesagt, getan. Erst erkämpfte man sich nach langem 0:0 mit einer grandios heraus gespielten Situation durch Kay Pietsch und Björn Marek Brase bevor danach auch den MTV Jeddingen II nach langem 1:1 mit 3:1 schließlich niederringen konnte. Doch muss man auch auf die Partie direkt vor der gegen Jeddingen schauen. Dort besiegte STV Wilhelmshaven II den TSV Posthausen II, nach anfänglichem Rückstand, mit 7:1 wodurch diese uneinholbar für unser Team war, weshalb am Ende dann "nur" der dritte Platz in Gruppe A stand. Trotz dessen eine starke Leistung, weshalb wir voller Spannung auf den Rückrundenauftakt unserer Herren am 03.03.24 gegen Eintracht Leinetal III blicken. Vorher aber noch der Blick auf Tag 2 der Hallenmasters an denen unsere Damen dran sind. Diese treffen am morgigen Sonntag unteranderem auf den SC Tewel, ASC Nienburg, SV Hodenhagen, TSV Gellersen und die SG Flotwedel. Alle Ergebnisse und Tabellen sind zusammen mit denen unserer Herren auf der Turnierseite für Euch zu finden!

Herren zittern bis zur letzten Sekunde

Samstagmorgen, 11 Uhr: Nach knapp einem Jahr rollt endlich wieder der Ball bei den Hallenmasters! Für unsere Herren ging es dabei auch...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Damen

27. Januar 2024

Unsere Damen waren heute auf Auswärtseinsatz beim Hallenturnier des TSV Wietze! Los gings um 11 Uhr morgens in Wietze beim Turnier bei dem neben den Gastgebern und uns, unter anderem Ligakonkurrent VfL Westercelle sowie SG Flotwedel oder auch ASV Faßberg Teilnahme. Gestartet sind unsere Damen gegen die SG Ripdorf/Uhlen-Kickers wo sie unglücklich nach 1:0 Führung, durch Jasmin Heider, in der letzten Minute noch den Gegentreffer nach einer Ecke zum 1:1 bekamen. Als nächster Gegner stand dann der Post SV Hannover an, gegen den es dann doch schwieriger wurde. Trotz gutem Beginn machte es Post SV Hannover einfach besser und gewann schlussendlich mit 4:0. Mit dem TSV Wietze ging es in der nächsten Partie dann gegen den Gastgeber, wo unsere Damen zunächst viele gute Chancen herausspielen konnten. Doch leider bestraft der Fussball immer schnell, wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt und so konnte Wietze dank zwei gut heraus gespielter Situation kurz hintereinander mit 2:0 in Führung gehen und gewinnen. Das letzte Gruppenspiel war dann aber das definitiv nervenaufreibendste gegen SV Ramlingen-Ehlerhausen. Die sehr hitzige Partie blieb lange ausgeglichen bei 0:0. Es ging lange hin und her, bis die Stimmung ihren Zenit erreichte. Ein Betreuer des Gegners regte sich über einen Zweikampf und der folgenden Schiedsrichter dermaßen auf, dass er diesen beleidigte und verbal angriff, sodass er erst Gelb und dann Glatt-Rot erhielt und der Halle verwiesen wurde. <b><i>An dieser Stelle wollen wir uns nochmal verstärkt gegen verbale und insbesondere körperliche Gewalt gegen Schiedsrichtern aussprechen!</i></b> Das Highlight der Partie folgte dann aber in der letzten Minute als Nina Grottke den Ball an der Mittellinie eroberte, kurz vorm Tor querlegte und Jasmin Heider ins Tor einschob. So kurz vor Schluss konnten die Gegnerinnen von Ramlingen-Ehlerhausen nicht mehr wirklich antworten. Durch diesen hart erkämpften und verdienten Sieg gelang der Sprung auf Platz 3 der Gruppe, wodurch man sich nur knapp nicht fürs Halbfinale qualifizierte. Im Spiel um Platz 7 gegen ASV Faßberg schmissen unsere Damen von der ersten Sekunde an alles rein. Doch durch Pech und etwas zu wenig Spielglück gelang Faßberg das 1:0, was auch der Endstand sein sollte. Am Ende stand so für unsere also der 8. Platz beim Wietzer Hallencup. Wir bedanken uns für die Einladung beim TSV Wietze und blicken schon gespannt auf nächstes Wochenende, an dem für unsere Damen dann am Sonntag die Hallenmasters anstehen!

Damen beim Wietzer Hallencup

Unsere Damen waren heute auf Auswärtseinsatz beim Hallenturnier des TSV Wietze! Los gings um 11 Uhr morgens in Wietze beim Turnier bei dem...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

21. Januar 2024

Zur Rückrunde steht bei unseren Herren ein Trainerwechsel an. Aus gesundheitlichen Gründen wird unser langjähriger Trainer Frank Holste sein Amt als Cheftrainer der Herren (vormals 1. Herren) mit sofortiger Wirkung niederlegen. "<i>Diese Entscheidung fällt mir in keinster Weise einfach, doch glaube ich, dass die Jungs auch mit Ingmar weiter die Begeisterung wecken werden, wie sie es bei mir getan haben. Außerdem bin ich ja nicht ganz weg, da ich dem Verein als Vorstandsmitglied weiter erhalten bleibe.</i>" sagt Frank Holste. Vorerst bis zur Sommerpause wird Ingmar Bock (bisher Co-Trainer und vorher Trainer der 2. Herren) als eine Mischung aus Spielertrainer und Trainer an der Seitenlinie die Mannschaft übernehmen. Wir wünschen Frank alles Gute und bedanken uns für seinen unermüdlichen Dienst über 4 Jahre als Trainer der Herren!

Trainerwechsel bei den Herren

Zur Rückrunde steht bei unseren Herren ein Trainerwechsel an. Aus gesundheitlichen Gründen wird unser langjähriger Trainer Frank Holste...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Damen

24. September 2023

Für unsere Damen stand am heutigen Sonntag der nächste Auswärtsspieltag an! Der Gegner: Eintracht Munster. Nach dem man letzte Woche gegen den SC Tewel nach einigem Verletzungspech mit 0:5 unterlag stand mit der Eintracht Munster ein weiterer Härtegegner an. Aufgrund von Ausfällen durch Krankheit oder Verletzungen musste Trainer Ulrich Bock für diese Partie bereits auf 5 Spielerinnen verzichten, zu denen auch Torhüterin Marina Dehnbostel zählte, welche sich bei der Partie in Tewel verletzte. Die Walsroder Damen startete nichtsdestotrotz kompakt gegen Munster und ließen die ersten 10 Minuten nichts großartig anbrennen. Doch kurz darauf zeigten die Munsterranerinnen wieso sie nach 5 Spieltagen mit 26 Toren die Top-Offensive der Liga stellen. Zunächst nutzen sie innerhalb von knapp 10 Minuten leichte Unkonzentriertheiten und Fehlpässe der Walsroderinnen aus und konnten schnell von 0:0 auf 0:2 stellen (11. & 18. Minute). Von dieser schnellen Spielwandel sichtlich überrascht, gaben unsere Damen nun große Spielanteile an Munster ab, welche sofort nach einer Kombination auf 3:0 in der 21. Minute erhöhten. Unsere Damen konnten sich nun wieder etwas fassen, auch durch die Einwechslung von Klara Joany Karnatz, und wieder Spielanteile erkämpfen. Dass sich in dieser nun wieder stärkeren Phase nichts Zählbares ergeben konnte, wurde dann schließlich davon erdrückt, dass Munster dank eines Sonntagsschusses auf 4:0 in der 44. Minute erhöhen konnte. Mit wieder neuem Mut gingen die Damen dann in die zweite Hälfte und konnten nun wieder etwas Mut fassen, bis es ähnlich wie gegen Tewel wieder zu einer Schrecksekunde mit lautem Schrei kam. Ersatztorhüterin Chantal König, welche für die verletzte Marina Dehnbostel das Tor hütete, fiel nach einer Ecke unglücklich auf die Hand und musste daraufhin ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünschen wir Gute Besserung und bedanken uns bei der Eintracht Munster für die Unterstützung mit Kühlmaterial! Von hier an verlor die Partie fortlaufend an Intensität, auch da Munster weniger drückte. Dennoch machte Jenni Tanja Engelhard, welche für die Verletzte Chantal König sich nun als 2. Ersatztorhüterin die Handschuhe anzog, eine grundlegend saubere Arbeit. In der 62. Minute konnte sich Munster nochmals durch Kombinieren und schließlich auf 5:0 erhöhen, bevor Wiebke Helene Gerdes in der 75. Minute aus knapp 20 Metern einfach draufhielt und so den Walsroder Ehrentreffer erzielen konnte. Beim Stand von 5:1 für Munster sollte es dann auch bleiben, bevor der Schiedsrichter nach 7 Minuten der Nachspielzeit abpfiff. Mit der nun verletzten Chantal König füllt sich das Lazarett der Vorbrücker Damen nun zusehends. Das Trainerteam um Ulrich Bock und Karoline Meyer blickt daher nun auf die zeitnahen Wiedereinsteiger aus den Reihen der Langzeitverletzten und Angeschlagenen, um für die Partie gegen die SG Höfer / Eldingen II am 03. Oktober wieder aus den Vollen oder den Volleren schöpfen zu können.

Bei den Damen füllt sich das Lazarett

Für unsere Damen stand am heutigen Sonntag der nächste Auswärtsspieltag an! Der Gegner: Eintracht Munster. Nach dem man letzte Woche...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

17. September 2023

Es stand wieder ein Doppelspieltag für unsere Herren & Damen am heutigen Sonntag! Deshalb wollen wir beide absolut unterschiedlichen Partien noch einmal genauer betrachten. <b>SC Tewel gg. VfB Vorbrück Walsrode Damen - 5:0 (3:0)</b> Nachdem unsere Damen am Montag noch um Haaresbreite bei ihrem Auswärtsspiel beim VfL Westercelle mit 2:1 verloren, stand mit dem SC Tewel der potenzielle Ligaprimus vor der Brust. Erst aus der Bezirksliga abgestiegen, waren die Teweler von vorne hinein zunächst als theoretische Favoritinnen ausgemacht. Für unsere Damen erschwerte sich die Situation für die Partie durch ein voll gefülltes Lazarett und anderen Ausfällen nur noch mehr. So reiste die Mannschaft von Trainer Ulrich Bock zum Spiel auf 9er-Feld nur mit gerade einmal 10 Spielerinnen an, während Tewel mit 5 Ersatzspielerinnen deutlich breiter vor Ort war. Doch trotz dessen wollte man mit Motivation und Selbstvertrauen in die Partie gehen und eine starke Partie machen. Die ersten 2 Minuten konnte man zunächst stabil beginnen, doch dann sollte es zur Schrecksekunde kommen. Chantal Madeline Grösch, die zum Saisonstart nach einem Jahr Auslandspause wieder zur Mannschaft gestoßen war, knickte ohne Fremdeinwirkung böse um und musste vom Platz getragen werden. Zum Glück gab es ein paar Stunden später bereits die Entwarnung, dass es nichts Ernsthaftes wäre. Wir wünschen an dieser Stelle Gute Besserung. Nun auf 9 Spielerinnen ohne Auswechselspielerinnen reduziert hatte Walsrode deutlich zu kämpfen, während Tewel fleißig ihre Wechselkapazitäten ausschöpfen konnten. Dies mündete dann schließlich zunächst im 1:0 für Tewel in der 18. Minute, bevor man in den Minuten 45. und 49. auf 3:0 Halbzeitstand erhöhen konnte. Für Vorbrück stand jetzt mit den begrenzten Kapazitäten Schadensbegrenzung auf dem Plan. Erst ein gut platzierter Schuss in den Winkel zum 4:0 in der 55. Minute konnte dann nochmal ein Ausrufezeichen setzten, bevor es für Walsrode noch dezimierter kam. Zur 80. Minute musste auch Lara Panning aus Verletzungsgründen ausgewechselt, sodass Walsrode die letzten Minuten in Unterzahl spielen sollte. Trotz vieler nicht verwandelten oder von Keeperin Marina Dehnbostel gehaltenen Großchancen schoss Tewel in der 84. Minute das 5:0, was dann auch das Endergebnis sein sollte. <b>VfB Vorbrück Walsrode Herren gg. SVN Buchholz II - 6:0 (4:0)</b> Während bei unseren Damen die Spielerinnenanzahl heute sehr begrenzt war, konnte Herren Trainer Frank Holste gegen SVN Buchholz II, nach dem knappen Sieg letzte Woche gegen SSV Nienhagen-Gilten (1:0), wieder aus den Vollen schöpfen. "[...] Selbstvertrauen und Bock auf dieses Spiel [...]", das sagte Holste vor der Partie sei das, was er sehen will. Und so setzten es sein Team von Minute Eins an um. Mit vielen Kombinationen, gesteuert durch Mittelfeldmotor Nazar Genco, kam Vorbrück früh in die Gänge und konnte sich dafür auch recht schnell belohnen. Dabei ist vor allem Nadem Shanibaqi besonders hervorzuheben, welcher in Zusammenspiel mit dem Rest der Mannschaft zuerst nach 15. Minuten einen Doppelpack schnürte (1:0 in der 11. Minute und 2:0 in der 14. Minute) und dann schließlich in der 30. Minute auf einen Hattrick erhöhte. Doch auch nachdem man bereits 3:0 und damit recht sicher führte, schaltete Vorbrück nochmals einen Gang hoch. Und auch diese Bemühungen sollten sich schnell Belohnungen. Erst nagelte Tobias Kohlmann in der 37. Minute den Ball zum 4:0 Halbzeitstand ins Tor, bevor Maximilian Lutz mit Endarbeit eines Buchholzer Verteidigers zu Beginn der zweiten Hälfte auf 5:0 erhöhte. Die Walsroder wurden nun etwas verwaltender und so bekam auch Buchholz etwas mehr Luft, konnte aber nicht vollends in ihr Spiel finden. Der Deckel, der mit dem 5:0 bereits drauf war, wurde schließlich in der 85. Minute in Zusammenarbeit von Nazar Genco und den eingewechselten Bassel Genco und Simon Stopat nochmals zementiert. Bassel Genco, der den Ball frei vorm Tor quer zugespielt bekommen hatte, verwandelte den Ball sicher im Netz und erhöhte damit auf den Endstand von 6:0. Nach diesen beiden Partien stehen für unsere Damen und Herren komplett unterschiedliche Programme an. Während für unsere Herren nun drei spielfreie Wochen anstehen, sind unsere Damen nächste Woche Sonntag um 11 Uhr bereits wieder bei der Eintracht Munster auswärts gefragt.

Jede Menge Tore

Es stand wieder ein Doppelspieltag für unsere Herren & Damen am heutigen Sonntag! Deshalb wollen wir beide absolut unterschiedlichen Partien...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Jugend

06. September 2023

Während unseren Damen & Herren unter der Woche ruhen und sich fürs nächste Wochenende wappnen, waren unsere Kleinen umso fleißiger! Den Anfang hat am Dienstag unsere U14 gemacht. Nachdem man davor bereits den MTV Soltau mit 3:2 schlagen konnte, setzten sich die Jungs der Trainer Hannes Pape und Mirko Berger nun mit 4:2 gegen die JSG Lönsheide durch. Nachdem man mit einer belehrenden Niederlage gegen den TSV Wietzendorf in die Saison gestartet war, konnte man nun per Doppelschlag das Ruder drehen. Einen Tag später, am Mittwoch, stand dann für unsere U11 das Lokalderby gegen die Zweite U11 der Germania Walsrode an. Nachdem man zwar mit zwei Niederlagen in die Hinrunde gestartet war, war die Motivation auf das Derby nicht getrübt. Man wollte sich im Stadtderby beweisen und damit Mut für die weiteren Spiele sammeln. Getan wie gesagt zündeten die Jungs von Trainer Lucas Dübrock ein Feuerwerk und schlugen Germania mit 5:2. Auf diese Ergebnisse können beide Mannschaften jetzt aufbauen und wir freuen uns auf die weiteren Spiele beider Mannschaften.

Jugend inmitten der englischen Woche

Während unseren Damen & Herren unter der Woche ruhen und sich fürs nächste Wochenende wappnen, waren unsere Kleinen umso fleißiger! Den...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

03. September 2023

Der Sonntag ist zu Ende und sowohl unsere Damen als auch unsere Herren waren heute in der Liga unterwegs. <b>Fortuna Celle II vs. VfB Vorbrück Walsrode Damen - 1:4 (0:1)</b> Für unsere Damen ging es auswärts in den Kreis Celle zur Ligapartie gegen die Zweite des ESV Fortuna Celle. Nach der Niederlage gegen SF Bispingen, mit 0:7 in der Woche zuvor, sowie dem Pokal aus am Mittwoch (0:2 gegen die SG Nordheide) stand also nun der 3. Spieltag an. Die Partie war kaum angepfiffen, schon spielte sich Walsrode förmlich den Frust von der Seele. Vollkommen befreit konnte Enna Marie Klanke über links außen ein Solo über 30 Meter mit einem Schlenzer im Tor unterbringen. Kaum 5 Minuten gespielt und schon stand es 1:0. Trotz vieler Großchancen auf beiden Seiten blieb dieses Ergebnis jedoch bis zur Halbzeit stehen. Würde man hier die erwarteten Tore berechnen, hätten diese wahrscheinlich bei 4:2 gestanden. Die zweite Halbzeit startete ähnlich fulminant wie die erste und so konnte nach einer Unaufmerksamkeit der Walsroder Verteidigung, Celle auf 1:1 ausgleichen. Die Frage danach, ob das Spiel nun gefährlicher aus Sicht der Walsroder werden würde, wurde jedoch schnell beantwortet. So stellte die Walsroder Top-Torschützin Saskia Cordes (4 Tore in der laufenden Saison) nur fünf Minuten nach dem Ausgleich wieder auf 2:1. Man konnte jetzt wieder den zunächst etwas unterbrochenen Spielenthusiasmus wiederfinden, was sich schnell auch auf dem Papier zeigte. In der 64. Minute zunächst Chantal Madeline Grösch mit dem 3:1 und kurz darauf nochmals Enna Marie Klanke mit dem Treffer zum 4:1. Celle war jetzt sichtlich überrollt worden und kam bis auf ein paar Chancen kaum noch gegen Walsrode an. Doch ähnlich wie in der ersten Halbzeit hatten unsere Damen viele ungenutzte Großchancen, wodurch 4:1 auch der Endstand sein sollte. <b>VfB Vorbrück Walsrode Herren vs. SV Lindwedel-Hope - 2:0 (1:0)</b> Nachdem die Damen vormittags bereits in Celle mit einem Sieg vorgelegt haben, stand am Nachmittag das Heimspiel unserer Herren an. Mit absolutem Siegeswillen ging die Mannschaft von Frank Holste in diese Partie. Man wollte jetzt Vollgas geben und 110 Prozent abliefern. Gesagt, getan. Das Team warf von Anfang an alles rein und konnte Lindwedel-Hope schnell schwindelig spielen. Mittelfeldmotor Nazar Genco verteilte koordiniert die Bälle und Björn Marek Brase und Jannis Bombien gaben direkt Druck nach vorne. Zunächst bei den Chancen nicht belohnt, konnte Nazar Genco das Team und die Zuschauer schließlich in der 24. Minute erlösen. Mit einem gut platzierten Schuss stellte er auf 1:0 für die Hausherren. Nach dem Führungstreffer konnte Lindwedel-Hope zwar Boden gut machen und erkämpfte sich mehr Spielanteile, jedoch gaben die Walsroder die Kontrolle nie vollständig ab. Das Spiel knüpfte in der zweiten Hälfte nahtlos an die erste an, auch wenn Vorbrück nun noch bissiger wurde. Und es sollte sich lohnen, wie sich zeigte. Mit einem guten Pass wurde Jannis Bombien in Richtung Sechzehner geschickt, in dem er das runde Leder schließlich am Torwart vorbei im Kasten versenkte. Mit seinem Debüt-Tor beim VfB stellte er die Partie gleichzeitig auch auf den späteren Endstand von 2:0. Walsrode drückte nach dem 2:0 in der 53. Minute zwar weiterhin auf den Kasten der Lindwedeler, konnte dennoch trotz der besonders lobenswerten Leistung vom eingewechselten Andreas Leitner jedoch nicht mit über Chancen hinaus kommen. Mit diesem Sieg steht man nun nach 5 Spielen bei 7 Punkten (2 Siege | 1 Unentschieden | 2 Niederlagen) und damit im oberen Mittelfeld der Tabelle. Ein großer Dank geht auch an Paul Asch, welcher kurzfristig als Schiedsrichter eingesprungen ist!

Doppelschlag beim VfB

Der Sonntag ist zu Ende und sowohl unsere Damen als auch unsere Herren waren heute in der Liga unterwegs. Fortuna Celle II vs. VfB...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Jugend

24. August 2023

Seit zwei Monaten zunächst nur auf dem Papier geplant, ist nun endlich der echte Startschuss für neue Jugendspielgemeinschaft zwischen dem VfB Vorbrück Walsrode und dem SV Ciwan Walsrode gefallen. Anstelle von drei Mannschaften geht man mit zwei Teams, einer U17 und einer U18, in die neue Saison. Nach bereits einzeln absolvierten Testspielen beider Mannschaften während ihrer Saisonvorbereitung wollte man jetzt den richtigen Startschuss geben. Und wie ginge das besser als mit einem internen Freundschaftsspiel beider Teams? Gesagt, geplant, getan und so fand am Dienstag, dem 22.08.2023 dieses Testspiel im heimischen Eckernworthstadion vor einer guten Anzahl Zuschauer statt. Voller Geduld und Vorfreude auf die Partie konnten die Spieler und Trainer den obligatorischen Fototermin vor der Partie gar nicht schnell genug vollbringen, um direkt in die Partie zu starten. Beide Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts und brachten direkt Feuer in die Partie. Durch Trainer Ali Yor angetrieben konnte die U17 sich schnell bemerkbar machen und führten nach knapp 40 Minuten bereits mit 2:0. Zwar sichtlich überrascht, dennoch jetzt erst recht motiviert gab die U18 unter Trainer Ayman Miro jetzt 110 Prozent und traf kurz vor der Halbzeit erst zum Anschlusstreffer und kurz nach Wiederanpfiff schließlich zum 2:2. Bei diesem Ergebnis sollte es am Ende auch bleiben, was seitens der Verantwortlichen in jeder Hinsicht positiv auch aufgrund der starken Leistungen beider Mannschaften gewertet wurde. Dank der Initiative beider Vereine und insbesondere der Arbeit von Nasir Kilinc und Metin Baris (beide Vorstandsmitglieder beim SV Ciwan), sowie von Mirko Berger (Jugendleiter VfB Vorbrück) und Melanie Brehm (Trainerin der ehemaligen VfB U16, jetzt JSG U17) konnte dieses Projekt realisiert werden. Beide Vereine blicken mit großer Freude auf die kommenden Aufgaben und freuen sich auf die Zukunft!

Anpfiff für die neue JSG

Seit zwei Monaten zunächst nur auf dem Papier geplant, ist nun endlich der echte Startschuss für neue Jugendspielgemeinschaft zwischen dem...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Spieltag

20. August 2023

Ein aufregendes Wochenende mit zwei besonders brisanten Duellen liegt hinter uns. Doch erstmal von vorne. Die Eröffnung haben unsere Damen am Samstag um 17:00 Uhr in Nordkampen gemacht. Es ging gegen die frisch aufgestiegene Damenmannschaft der SG Nordheide. Die Mannschaft vom frisch aus dem Urlaub zurückgekehrten Trainer Ulrich Bock startete souverän in ihr erstes Saisonspiel der diesjährigen Kreisliga Saison. Man konnte das Spiel schnell in eigene Hände ziehen und so kam bereits in der 13. Minute Saskia Cordes frei vorm Tor zum Schuss und konnte früh das 1:0 machen. Die SG Nordheide drückte nun zwar etwas stärker, um den Ausgleich zu erzielen, geriet dabei jedoch nur kurze Zeit nach dem ersten Tor in einen Konter zum 2:0 in der 24. Minute. Torschützin, wieder Saskia Cordes. Das Spiel wurde jetzt auf beiden Seiten eher verwaltender, was sich auch bis nach dem Seitenwechsel fortsetzte. Kurz nach der Pause konnte jedoch die SG Nordheide konsequenter anlaufen und bekam mehr Raum von den Walsrodern. Infolgedessen konnte Nordheide der Anschluss zum 2:1 gelingen. Das Walsroder Team wirkte nun etwas überrascht mit dem Anschlusstreffer und ließ den wieder motivierten Nordheidern viel mehr Platz. Unterbrochen wurde diese nun für Walsrode bedrohlicher werdende Situation dann jedoch durch eine knapp 20-minütige Unterbrechung aufgrund eines Krankenwagen Einsatzes und der Behandlung einer Nordheider Ersatzspielerin. Wir wünschen Gute Besserung! Das Spiel ging weiter und Walsrode fasste mit der inzwischen wieder eingewechselten Doppeltorschützin Saskia Cordes direkt neuen Mut. So konnte man direkt knapp zwei Minuten nach Wiederanpfiff schließlich das 3:1 erzielen und damit den Deckel draufmachen. Mit dem 3:1 Torerfolg machte Saskia Cordes gleichzeitig ihren Hattrick und konnte nach einer von Verletzungen geplagten Rückrunde im letzten Jahr neuen Mut für die neue Saison tanken! Endstand bei unseren Damen auswärts gegen die SG Nordheide: 1:3 (0:2) --- Nachdem die Damen am Samstag vorgelegt hatten, stand für die Herren von Trainer Frank Holste am Sonntag ein gut bekannter Gegner vor der Brust. Der MTV Eickeloh-Hademstorf war zu besuch, was auf Walsroder Seite verschiedene Erinnerungen wach rief. Einerseits da natürlich den letzten Spieltag der Saison 2021/22 als man auf den letzten Metern den Aufstieg verpasste, eher aber noch die knappe 0:1 Niederlage in der ersten Pokalrunde. Die Partie startete erwartet intensiv und die beiden Teams tasteten sich direkt intensiv ab. Es war ein Spiel, gespickt von Konfrontationen und vor allem Meckereien auf beiden Seiten. Die Spieler spielten, so wie von Trainer Holste gefordert, voller Motivation und Kampfgeist von Minute eins an. Doch wurde man auch diesmal wieder recht zeitig negativ erwischt. Ein Spieler des MTV bekam den Ball auf Höhe des Elfmeterpunktes mit freier Schussbahn auf den Fuß und verwandelte ihn zielsicher unter die Latte. Genau wie im Pokal stand es nun 0:1. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel nun deutlich ruhiger, zumindest im Verhältnis zum restlichen Spiel. Nach der Pause ging das Spiel zunächst ähnlich weiter, bevor Naeel Shanibaqi nach Vorarbeit von Björn Marek Brase den Ball am Eickeloher Schlussmann vorbeidrückte und so wieder auf 1:1 stellte. Das Spiel wurde nun deutlich körperlicher und intensiver - inklusiv einer kleinen Rudelbildung - doch auch diesmal zogen die Walsroder wieder den kürzeren. Nachdem Tobias Kohlmann aufgrund einer Verletzung ausgewechselt werden musste, gab es eine kurze Unaufmerksamkeit in der Walsroder Abwehr, was der MTV in 83. Minute gnadenlos ausnutze und wieder mit 2:1 führte. Walsrode gab alles, doch sollte auch dieses Spiel gegen den vermeintlich größten Konkurrenten um den Aufstieg verlieren. -- Für beide Teams stehen nun nächste Woche Auswärtsfahrten an, wobei es für die Damen zu den Sportfreunden Bispingen und für die Herren zur zweiten Mannschaft des MTV Eickeloh-Hademstorf geht.

Zwei Topspiele bei hohen Temperaturen

Ein aufregendes Wochenende mit zwei besonders brisanten Duellen liegt hinter uns. Doch erstmal von vorne. Die Eröffnung haben unsere Damen...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

13. August 2023

Bothmer - Ortszeit 13 Uhr Anpfiff für den zweiten Spieltag unserer Herren der diesjährigen Saison. Der Gegner, die Eintracht Leinetal III. Mit leicht veränderter Startaufstellung ging es in die Partie am Sonntagmittag. Besonders erwähnenswert Konstantin König, welcher nach längerer Pause sein Comeback im VfB-Trikot gab und sofort die Defensiv-Achse verstärken konnte. Wiederum bitter war es für Phil Brandt, welcher sich beim Aufwärmen am Knöchel verletzte und so für die Partie ausfiel - Wir wünschen Gute Besserung! Alle Vorbereitungen waren getroffen und die Partie konnte mit einem recht ausgedünntem Kader beginnen. Zunächst kontrollierte das Team von Frank Holste klar das Spiel und konnte auch schon direkt einige Akzente setzten. In der eigenen Hälfte wurden gleichzeitig die ankommenden Bälle konsequent verteidigt und Keeper Rezan Shanibaqi musste nur zweimal wirklich eingreifen. Es ging in die zweite Hälfte und es stand die Frage im Raum, ob die Mannschaft diesmal entgegen der vorherigen Woche, bei der 2:1 Heimniederlage gegen Düshorn/Krelingen II, die starke Leistung der ersten Halbzeit fortsetzen konnte. Es traten zwar häufiger kleinere Individualfehler als in der ersten Hälfte auf, jedoch konnte die Mannschaft an ihre Leistung anknüpfen. Infolgedessen bekam Nazar Genco bei einem Konter nach gegnerischer Ecke vorm Sechzehner den Ball und konnte ihn locker über den Torwart heben. Die Leinetaler Abwehr wirkte von diesem Kontertor überrascht, worauf die Walsroder das Spiel nun noch dominanter gestalten konnten. Daraus folgte schließlich knapp fünf Minuten später das 2:0 durch Björn Marek Brase. Das Spiel wurde inzwischen deutlich ruhiger und verwalteter, da Walsrode kein Risiko mehr eingehen wollte und Leinetal kaum noch vorwärtskam. Für den VfB Vorbrück Walsrode bedeutete dies die ersten 3 Punkte der Saison sowie den ersten Saisonsieg. Nach zwei Spielen steht man damit mit 3 Punkten und einer 2:2 Tordifferenz vorübergehend auf Platz 5 (Es fehlen jedoch noch einige Spiele des Spieltags). Am nächsten Sonntag erwartet der VfB Vorbrück den bereits aus Pokal und der Vergangenheit bekannten MTV Eickeloh-Hademstorf im Eckernworthstadion.

Mit Geduld und Kontrolle am Ende belohnt

Bothmer - Ortszeit 13 Uhr Anpfiff für den zweiten Spieltag unserer Herren der diesjährigen Saison. Der Gegner, die Eintracht Leinetal...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

06. August 2023

Das erste Ligaspiel der Saison ist vorbei für unsere Herren. Der Gegner: Die Zweite des FG Düshorn/Krelingen. Man startete solide ins Spiel und konnte bereits von Anfang an Akzente setzen. Unverändert zum Pokalspiel gegen den MTV Eickeloh-Hademstorf zeigte das Team von Trainer Frank Holste einen guten Zusammenhalt. Einzelne Chancen misslangen auf beiden Seiten und so ging es verhältnismäßig unspektakulär und eher verwaltend in die Halbzeitpause. Nach der Pause starteten beiden Mannschaften ähnlich wie sie in der ersten aufgehört hatten. Eine kurze Unaufmerksamkeit der Walsroder Verteidigung führte dann jedoch in der 58. Minute zum 0:1 durch die Gäste. Sichtlich aufgeregt peitschte Trainer Holste seine Männer weiter nach vorne und brachte dann Jannis Bombien und Maximilian Lutz welche ihr Debüt für den VfB gaben. In der Schlussphase wurde das Spiel dann nochmal richtig heiß, als Dennis Vorlop vom Düshorner Torwart zu Fall gebracht wurde. Den daraus resultierten Elfmeter verwandelte Ingmar Bock in der 81. Minute sicher zum Ausgleichstreffer. Spielstand kurz vor Schluss 1:1. Die Walsroder warfen nun alles rein, um das Unentschieden über die Zeit zu bringen, doch es sollte nicht genügen. Ein Patzer brachte Düshorn frei zum Schuss und die Walsroder Schlussmannschaft konnte nur noch den Ball aus dem Netz holen. Sichtlich bedrückt und aufgeregt stellte Frank Holste seine Mannschaft jetzt voll auf Angriff, doch es reichte nicht mehr. Nach genau 3 Minuten Nachspielzeit und mehreren Versuchen der Walsroder pfiff Schiedsrichter Peter Peach die Partie ab. Trainer Holste sagt zur Niederlage, dass ein Unentschieden heute definitiv drin gewesen wäre und man es sich durch einzelne Missgeschicke selbst kaputt gemacht habe. Er blickt jedoch trotzdem zuversichtlich in Richtung nächsten Spieltag, wo es gegen Eintracht Leinetal III gehen wird.

Erst Anschluss - Dann Abschluss

Das erste Ligaspiel der Saison ist vorbei für unsere Herren. Der Gegner: Die Zweite des FG Düshorn/Krelingen. Man startete solide ins...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

04. August 2023

Es sind keine 48 Stunden mehr bis zum Ligaauftakt unserer Herren. Am Sonntag geht es für die junge Mannschaft – im Durchschnitt 23,3 Jahre alt – zum Heimspielauftakt gegen die Zweite der FG Krelingen/Düshorn. Die Vorbereitung ist abgeschlossen und auch das erste Pflichtspiel liegt bereits hinter dem Team. Die Bilanz: 3 Spiele - 3 Niederlagen. Doch nach Trainer Frank Holste sollte man sich von den Ergebnissen nicht trügen lassen. „Wir haben hier eine junge und hungrige Mannschaft, welche sich nach der Vereinigung der ersten und zweiten Mannschaft im Sommer erstmal finden muss. Wir hatten viele Abgänge, einige Zugänge und eine Mannschaft entsteht nun mal nicht über Nacht. Auch wenn die Ergebnisse scheinbar gegen uns sprechen, haben die Jungs schon große Schritte nach vorne gemacht und ich bin zuversichtlich, dass wir ab dem Ligastart mit vollem Willen immer 100 % geben werden." Das von einer unschönen Endszene überschattete Pokalspiel gegen den MTV Eickeloh-Hademstorf verlor man zwar durch einen frühen Gegentreffer mit 0:1 konnte danach jedoch gut den Kampf annehmen und erzielte sogar den Ausgleichstreffer, welcher jedoch durch eine Abseitsstellung aberkannt wurde. Es bleibt abzuwarten, wie sich der VfB Vorbrück Walsrode am Sonntag schlagen wird und auch wie weit die Mannschaft bereits zusammengewachsen ist. Anpfiff ist am Sonntag um 15:00 Uhr im Eckernworthstadion – Eintritt ist frei!

Anpfiff für Mission Aufstieg

Es sind keine 48 Stunden mehr bis zum Ligaauftakt unserer Herren. Am Sonntag geht es für die junge Mannschaft – im Durchschnitt 23,3 Jahre...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

23. Juli 2023

Unsere Herren haben ihr erstes Pflichtspiel der Saison in der 1. Runde des Kreispokals heute gegen den MTV Eickeloh-Hademstorf mit 0:1 verloren. Mit großem Kampfeswillen und Mut ist die Mannschaft von Trainer Frank Holste in die Partie gestartet, ließ sich jedoch bereits früh nass machen. In der 7. Minute kombinierte sich der MTV durch die Mitte und brachte den Ball irgendwie danach per Kullerball am Walsroder Keeper vorbei. Vom Schreck erwacht, spielte die Mannschaft nach einer feurigen Ansage von der Seitenlinie jetzt hellwach und ließ nichts mehr zu. Während das Spiel des MTV von Zeitspiel, und das generelle Spiel sehr körperlich geprägt waren, konnte der VfB Vorbrück Walsrode jetzt ihr Spiel durchsetzen. Dies mündete dabei in einer guten Offensivaktion zwischen den beiden Stürmer Omar Al Daher und Nadem Shanibaqi wobei letzter den Ball final über die Linie drücken konnte. Doch die Freude währte nur kurz, da der Schiedsrichter auf Abseits entschied. Das Spiel glich sich weiter aus und verlief bis zur 90. Minute mit vereinzelten Torchancen und Gelben Karten. Zum Aufreger kam es dann aber schließlich in der Nachspielzeit. Die Gemüter kochten über und es kam zur Rangelei zwischen einem MTV und einem Walsroder Spieler, wobei es zu Handgreiflichkeiten sowie unschönen Worten kam. Der Schiedsrichter, welcher resolut dazwischen ging zum schlichten, wurde dabei im Gesicht getroffen, woraufhin die Partie für ein paar Minuten unterbrochen wurde und die beiden Streitenden von ihren Teamkollegen auseinander gehalten wurden. Der Schiedsrichter konnte zum Glück weitermachen und gab beiden – beide bereits Gelb vorbelastet – schließlich die Gelb-Rote Karte. Nach weiteren 2 Minuten der Nachspielzeit kam es zur letzten Aktion des Spiels vor Abpfiff. Björn Marek Brase bekam den Ball gut auf den linken Fuß und zog aus knapp 15 Metern ab. Der MTV Torwart wehrte den Ball unter Mühen nach oben ab, doch kam dieser gefährlich wieder runter, traf nochmal die Latte. Schließlich wurde der Ball jedoch vom Torwart final gerettet, sodass es beim 0:1 bleiben sollte. Damit scheidet der VfB Vorbrück Walsrode in der ersten Pokalrunde aus. Trainer Holste sieht dies jedoch als keinen Grund des Pessimismus an, so soll der volle Fokus auf der Meisterschaft und dem Kampf um den Aufstieg liegen. Wir möchten ausdrücken, dass Gewalt gegen Schiedsrichter für uns ein absolutes No-Go im Fußball bzw. im Sport ist. Bleibt fair, besonders zu den Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen, ohne die wichtigen Ehrenamtlichen könnte man gar kein Fußball spielen!

Pokalkrimi mit fadem Beigeschmack

Unsere Herren haben ihr erstes Pflichtspiel der Saison in der 1. Runde des Kreispokals heute gegen den MTV Eickeloh-Hademstorf mit 0:1...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

20. Juli 2023

Zur Generalprobe für das Pokalspiel gegen Eickeloh-Hademstorf fuhr unsere Herren gestern nach Jeddingen zum Testspiel. In Abwesenheit von Cheftrainer Frank Holste waren die Ziele einerseits sich weiter einzuspielen und andererseits dem großen Kader in der Breite weiter Spielpraxis zu geben. So lässt sich das Spiel auch gut in 2 Hälften einteilen. In Halbzeit eins kontrollierte unsere Mannschaft weitesgehend das Spiel und kam immer wieder schnell in die Spitze und zu guten Tormöglichkeiten. Es dauerte auch nicht lange und der VfB konnte mit 1:0 in Führung gehen. Mitte der ersten Halbzeit gab dann auch Robert Beavogui sein Comeback für unsere Mannschaft und fand sich gleich gut zurecht. Verdient ging es dann mit 1:0 für uns in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde dann fleißig gewechselt und alle 18 Spieler kamen zu ihren Einsatzminuten. Dadurch fehlte dann in der ein oder anderen Situation die Abstimmung und das Stellenspiel, so dass der Gastgeber mit 2:1 in Führung. Trotz der vielen Wechsel hatten wir noch reihenweise Chancen um das Spiel erneut zu drehen, aber es sollte gestern nicht mehr klappen mit weiteren Toren. In hervorragender Frühform sind bereits Torwart Rezan Shanibaqi und Innenverteidiger Kay-Dominik Pietsch, die gestern wieder ein super Spiel machten. Vielen Dank an den MTV Jeddingen für die Gastfreundschaft und das faire Testspiel! Viel Erfolg für die kommende Saison! Aus dem Spiel ergaben sich viele Erkenntnisse, so dass jetzt alles bereit ist für die erste Pokalrunde am kommenden Sonntag

Generalprobe in Jeddingen

Zur Generalprobe für das Pokalspiel gegen Eickeloh-Hademstorf fuhr unsere Herren gestern nach Jeddingen zum Testspiel. In Abwesenheit von...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

18. Juli 2023

Die Zeit bis zur ersten Runde des Kreispokals läuft! Diesen Sonntag, den 23.07.2023 um 15 Uhr treffen unsere Herren unter Trainer Frank Holste und Co-Trainer Ingmar Bock auf den MTV Eickeloh-Hademstorf. Besonders brisant – die Gegner des MTV sind eine wohlbekannte Mannschaft beim VfB sowie bei Trainer Frank Holste. Drehen wir dafür aber die Zeit etwas zurück, um genau zu sein, um 423 Tage zum 21.05.2022 um 15:00 Uhr. Für beide Mannschaften steht der letzte Spieltag der Saison 22/23 in der 2. Kreisklasse an. Der Tabellenerste SVN Buchholz ging uneinholbar für alle mit 58 Punkten in den letzten Spieltag, weshalb es am letzten Spieltag zu einem Duell zwischen dem Zweiten – VfB Vorbrück Walsrode mit 51 Punkten – und deren direkten Verfolger – dem MTV Eickeloh-Hademstorf mit 50 Punkten – kam. Die Ausgangslage für Holstes Team war also klar: Sieg oder Unentschieden reichen für den Aufstieg, Hauptsache nicht verlieren. Bei bestem Fußballwetter pfiff Schiedsrichter Julian Peters die Partie pünktlich um 15 Uhr vor reichlich Publikum an. Die ersten zehn Minuten deuteten bereits ein intensives Spiel an, welches zunächst ausgeglichen begann. Doch gleich die erste kleine Unaufmerksamkeit des VfB machte sich der MTV Eickeloh-Hademstorf in der 13. Minute zunutze und köpfte nach einem Freistoß ins lange Eck. Zunächst machte sich Schock bei Spielern und Fans des VfB Vorbrück breit, so wäre man mit diesem Ergebnis aktuell nur Drittplatzierter und damit haarscharf am Aufstieg vorbei, doch die Partie sollte ja noch knapp 80 Minuten gehen. Bis zur Halbzeit konnte der VfB sich nun stabiler zeigen und weitere Gegentreffer vermeiden. Mit dieser wieder gesammelten Sicherheit und der Motivation aus der Halbzeitansprache ging man schließlich in die Zweite Hälfte. Dort sollte jedoch dieser schnell ein gehöriger Dämpfer verpasst werden. Der MTV machte sich immer wieder individuelle Fehler des VfB zunutze und konnte zunächst in der 51. Minute auf 0:2 und in der 68. Minute auf 0:3 erhöhen. Schockstarre. War das nun endgültig der Todesstoß für einen Aufstieg des VfB Vorbrück? Nein. Zumindest vorerst nicht. Das Spiel wurde nach dem 0:3 zunehmend körperlicher und härter welches auch zu vermehrten Karten und Ermahnungen führte. Die Emotionen kochten auf beiden Seiten hoch und so kam es schließlich zu einem Foulelfmeter für den VfB Vorbrück. Toni Hubert trat an und traf in der 76. Minute zum Anschlusstreffer und verkürzte auf 1:3. Die Walsroder Spieler fassten nun wieder Mut, dass Spiel war schließlich noch nicht vorbei und so warfen sie alles rein. In der 87. Minute traf dann Dennis Vorlop zum 2:3 und bestärkte sowie wahrte die Hoffnung aller dieses Spiel doch noch drehen, mindestens aber noch auf Unentschieden, stellen zu können. Doch es sollte anders kommen. In den zehn Minuten Nachspielzeit warfen die Spieler des MTV alles rein – bekamen dabei noch eine Gelb-Rote-Karte – und verbarrikadierten ihren Sechszehner. Es war kein durchkommen mehr für den VfB und die Zeit tickte runter. Insgesamt verteilte der Schiedsrichter allein in der Schlussphase ganze sechs Gelbe Karten – davon eine als Gelb-Rote – und pfiff die Partie schließlich um 16:45 Uhr ab. Schluss. Aus. Vorbei. Der MTV Eickeloh-Hademstorf stieg in die 1. Kreisklasse auf und der VfB Vorbrück Walsrode scheiterte in den letzten 90 + 10 Minuten der Saison am lange so sicher scheinenden Ziel. Dreht man nun die Zeit wieder nach vorn, sind wir in der Saison 23/24 angelangt. Nach einer von Verletzungen und Ausfällen geplagten Saison und der Reduzierung auf nur noch eine Herrenmannschaft steht für den VfB Vorbrück wieder das Saisonziel Aufstieg an. Wiederum der MTV Eickeloh-Hademstorf konnte sich nicht in der 1. Kreisklasse halten und ist in diesem Jahr wieder direkter Ligakonkurrent des VfB. Wird sich der VfB Vorbrück für den Aufstiegskrimi vom Mai 2022 beim MTV revanchieren können und damit im Pokal den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen, oder wird der MTV wieder seine komplette Energie aufbringen, um den direkten Konkurrenten gleich noch vor der Ligasaison in Schranken zu weisen? Wir werden es am 23.07.2023 um 15:00 Uhr live im Eckernworthstadion an der Oskar-Wolff-Straße 15 sehen können!

Ein Wiedersehen mit Beigeschmack

Die Zeit bis zur ersten Runde des Kreispokals läuft! Diesen Sonntag, den 23.07.2023 um 15 Uhr treffen unsere Herren unter Trainer Frank...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Damen

02. Juli 2023

Am Samstag, dem 01.07.2023 fand nach mehrjähriger Pause wieder der SCT-Cup des SC Tewel statt, bei dem neben unseren Damen unter anderem auch Eintracht Munster, ESV Fortuna Celle oder auch die Sportfreunde Bispingen vertreten waren. Unsere Mädels starteten stark mit einem 1:0 Sieg über die SF Bispingen, bevor es danach lediglich zu einem 1:1 gegen den Bucholzer FC reichte. Durch Niederlagen mit 0:3 gegen Munster sowie 0:2 gegen das Heimteam des SC Tewel ging es schließlich ins Spiel um Platz 7 gegen SC Tewel II. Dies konnte man dank einer erstarkten Leistung mit 4:1 für sich entscheiden und holte so schließlich Platz 7. Trotz Regenschauern und verdunkeltem Himmel war es insgesamt ein positiver Samstagnachmittag bzw. Abend und wir möchten uns beim SC Tewel für die Einladung bedanken!

Damen im Einsatz in Tewel

Am Samstag, dem 01.07.2023 fand nach mehrjähriger Pause wieder der SCT-Cup des SC Tewel statt, bei dem neben unseren Damen unter anderem auch...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Allgemeines

26. Juni 2023

Es war wieder Zeit für einen Arbeitsdienst am letzten Sonntag! Mit knapp 10 Helfern und sonnigem Wetter ging es am 25.06. um 9:30 Uhr los. Auf dem Plan stand, mehrere Stellen auf dem Platz mit Rollrasen zu reparieren und sich um die Tore zu kümmern. So wurde nicht lang gezögert und Schaufel, Harke und auch Zange in die Hand genommen. Neben den Arbeiten auf dem Grün wurden auch, wie schon gesagt, die Tore ins Auge gefasst. Erstmal kamen die alten Netze runter und es gab eine Grundreinigung. Jede Menge Dreck kam dabei ab, sodass die Tore jetzt wieder glänzen und strahlen können. Etwas ganz besonderes gab es jedoch erst nach dem Reinigen für die Tore. Die neuen Tornetze waren nun nicht mehr in einfarbigen Grün, sondern jetzt im diagonalen Muster in den Vereinsfarben Rot/Blau. Für das leibliche Wohl zwischendrin war natürlich auch gesorgt, sodass alle Helfenden zu Mittag im Schatten wieder Kraft tanken konnten und schließlich nach 7 Stunden der Arbeit, ihre fleißigen Arbeiten begutachten konnten. Wir bedanken uns bei allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung und freuen uns jetzt schon auf das Ende der Sommerpause!

Der A-Platz erstrahlt in neuem Glanz!

Es war wieder Zeit für einen Arbeitsdienst am letzten Sonntag! Mit knapp 10 Helfern und sonnigem Wetter ging es am 25.06. um 9:30 Uhr los....

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Jugend

14. Juni 2023

Die U19-Saison des VFB Vorbrück Walsrode war eine aufregende und lehrreiche Zeit für das Team. Die jungen Spieler hatten die Möglichkeit, ihr Talent zu zeigen und wertvolle Erfahrungen auf dem Platz zu sammeln. Die Saison begann vielversprechend, da die Vorbereitung verletzungsfrei mit der vollen Mannschaft absolviert werden konnte, wodurch das Team eine positive Energie ausstrahlte. Der Ligastart verlief jedoch etwas holprig. Das Team traf auf starke Gegner, z.B. den Nachwuchs der Regionalliga-Mannschaft von Drochtersen/Assel, die ihre Klasse zeigten und uns teilweise einige Lektionen erteilten. Es gab deutliche, knappe sowie unglückliche Niederlagen, aber auch Momente des Erfolgs, in denen das Team sein Potenzial zeigte. Die Spieler arbeiteten hart daran, ihre Schwächen zu verbessern und ihre Stärken zu nutzen. Neben den sportlichen Herausforderungen mussten die Spieler auch mit anderen Schwierigkeiten umgehen. Verletzungen und Ausfälle beeinflussten die Aufstellung des Teams im Laufe der Saison, aber die verbleibenden Spieler gaben immer 100%. Der Teamgeist wurde auf die Probe gestellt, aber die Spieler unterstützten sich gegenseitig und zeigten eine bewundernswerte mentale Stärke. Im Pokalhalbfinale in Soltau musste das Team mit einer sehr unglücklichen 1:0 Niederlage in der Nachspielzeit, den nächsten Nackenschlag verkraften und konnte nicht, wie erhofft, die Chance auf einen Pokalsieg bewahren. Die abschließende Runde wurde nur noch mit 4 Mannschaften ausgetragen. Leider hatten wir immer wieder mit personellen Rückschlägen zu kämpfen, so dass am Ende 3 Unentschieden und 3 Niederlagen herausprangen. Am letzten Spieltag hat die Mannschaft noch einmal alles versucht, um das finale Spiel zu gewinnen. Die Anfangsphase wurde allerdings komplett verschlafen und man lag nach 25 Minuten 2:0 in Soltau hinten. Nach einer sehr emotionalen Rede des Torhüters Luca Lukat hat sich die Mannschaft der Verantwortung charakterstark gestellt und innerhalb 5 Minuten (36 und 41 Minute) ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften noch sehr gute Chancen, jedoch auf beiden Seiten gab es Spieler, die sich ehrgeizig in die Bälle schmissen, um eine Niederlage zu verhindern. Die Saison verlief nicht wie die Mannschaft es sich gewünscht hätte, jedoch hat Sie niemals ihre Gemeinschaft sowie ihr Herz verloren. Sie nehmen diese Saison als Erfahrung und Vorbereitung auf den Herrenbereich mit. Die Trainer freuen sich darauf die Entwicklung der zukünftigen Herrenspieler von der Tribüne anstelle von der Seitenlinie zu verfolgen und die fortbestehende Verbundenheit der Mannschaft.

Niederlagen, Lehrstunden und Teamgeist

Die U19-Saison des VFB Vorbrück Walsrode war eine aufregende und lehrreiche Zeit für das Team. Die jungen Spieler hatten die Möglichkeit,...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Damen

13. Juni 2023

Die Mannschaft spielte, nachdem Sie in der letzten Saison Kreismeister in der A/B Juniorinnen geworden war, ihr erste Saison bei den Frauen auf Großfeld. Die Mannschaft startete gleich mit einem 8:0 gegen den SV Altencelle, musste dann zu Hause eine knappe Niederlage gegen die erfahrene Zweitvertretung des SV Böhme hinnehmen. Danach folgte aber wieder ein 8.1 gegen MTV Soltau. So gab es in der Hinserie immer ein auf und ab. Ein großer Erfolg und spektakulärer Hochpunkt war sicherlich der Heimsieg gegen die Mannschaft von Eintracht Munster, wo man den klaren Favoriten mit 2:1, und dem entscheidenden Tor in der Nachspielzeit, niederringen konnte. Zur Winterpause stand die Mannschaft auf einen guten 5. Platz in der Kreisliga, welche aus 10 Damen-Teams bestand welche mit Mannschaften der Kreise Heidekreis und Celle bestückt wurde. Die Rückrunde begann trotz guter Leistung mit einer 0:2 Niederlage beim SV Böhme II und einer weiteren gegen die SF Bispingen (0:1). Die Mannschaft hatte viele Ausfälle durch Krankheit und Verletzungen zu beklagen, was sich jedoch nur teilweise in den Ergebnissen widerspiegelte. Nach mehreren Niederlagen konnte man mit einem 5:0 Torfest in Westercelle wieder das Ruder rumreißen und durch ein Unentschieden gegen SG Flotwedel (1:1) und einen Sieg am grünen Tisch gegen SV Altencelle (5:0 Wertung durch Nichtantritt von Celle) am Ende den 5. Platz klarmachen. Damit waren alle Wünsche an die erste Saison in Damen-Bereich erfüllt worden und die Mannschaft blickt mit einigen Neuzugängen und großer Vorfreude in Richtung der neuen Saison. Beste Torschützinnen waren Saskia Cordes mit 9 Treffern und Enna Klanke mit 7 Treffern. Ein besonderer Dank vom Trainerteam geht auch an die Feldspielerinnen Chantal König und Jenni Engelhard, die stets im Tor ausgeholfen haben und damit der von Verletzungen geplagten Marina Dehnbostel unter die Arme gegriffen haben.

Feuertaufe bestanden

Die Mannschaft spielte, nachdem Sie in der letzten Saison Kreismeister in der A/B Juniorinnen geworden war, ihr erste Saison bei den Frauen...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Herren

12. Juni 2023

Eine wechselhafte Saison war es für unsere 2. Herren. Mit einem großen Kader und viel Optimismus ging es in die Saisonvorbereitung mit 3 Vorbereitungsspielen. Hier ging es erstmal darum sich neu zu finden, und die zahlreichen Neuzugänge und jungen Spieler zusammen zu führen. Nach 2 Niederlagen gegen FC Badenermoor und SG Schwitschen 2, konnte das letzte Testspiel gegen SSV Rodewald dann souverän mit 3:0 gewonnen werden. Im Pokalspiel gegen den MTV Soltau 3 musste sich unsere Mannschaft dann sehr unglücklich mit 3:4 geschlagen geben, wobei der Favorit aus Soltau am Ende froh war, dass das Spiel abgepfiffen wurde – sonst hätten wir das Spiel noch gedreht. Leider verletzte sich Spielertrainer und Abwehrchef Ingmar Bock am Knie und fiel für die gesamte Hinrunde aus. Top-Stürmer Dennis Vorlop fiel nach dem Spiel ebenfalls mit Knie-Problemen aus. Seine Premiere für den VfB feierte dafür Andy Leitner, der kurzfristig den VfB verstärken konnte. Im ersten Saisonspiel wurde die SG Allertal 3 mit 6:1 geschlagen. Überragender Mann mit 5 Toren war Nadem Shanibaqi, der danach aber für den Rest der Saison mit Oberschenkel-Problemen ausfallen sollte. Auch im nächsten Spiel gegen den FC Rethem-Moor gab es eine schwere Verletzung. Nach einem brutalen Foul verletzte sich Saleem Shanibaqi am Knie und wird wohl nicht mehr für uns spielen können. Bis zur Winterpause konnten gegen den SSV Nienhagen-Gilten (3:3) und gegen Heidmark 3 nur noch 4 Punkte eingefahren werden. Auch Neuzugang Andy Leitner fiel vor dem 4. Spieltag mit Bänderverletzung aus. Zum Start der Rückrunde konnte der VfB mit Omar und Mohammed Al Daher, Bashar Abdullah und Krystian Urbanowicz 4 Neuzugänge begrüßen. Spielertrainer Ingmar Bock meldete sich ebenfalls wieder fit. Neben den erneuten Siegen gegen Allertal 3 und Heidmark 3 gab es auch Siege gegen Eintracht Leinetal 3 und Eickeloh-Hademstorf 2, sowie ein beachtliches Unentschieden gegen den späteren Aufsteiger SV Böhme. Am Ende wurde es Platz 7 mit 20 Punkten. Beste Torschützen waren Dennis Vorlop mit 7 und Omar Al Daher, Nazar Genco und Nadem Shanibaqi jeweils mit 5 Toren. Großer Dank gilt auch wieder Manfred Jäckel und Hajdin Breca, die mit 65 bzw. 47 Jahren wieder einmal wichtige Stützen für die junge Mannschaft waren.

Im Wechselbad der Gefühle

Eine wechselhafte Saison war es für unsere 2. Herren. Mit einem großen Kader und viel Optimismus ging es in die Saisonvorbereitung mit 3...

Zum ganzen Artikel ➔

Gerade gelesen

Jugend

11. Juni 2023

Mit der Übernahme von Volker Leuschner & Matthias Schierholz, folgte eine positive fußballerische Entwicklung der Mannschaft, mit sehr hohem Stellenwert der technischen Ausbildung. Das führte schnell zum Aufstieg aus der Kreisliga bis in die Landesliga. Die Landesliga Saison 2018 / 2019 war der fußballerische Höhepunkt der Mannschaft. So konnten wir bereits in jungen Jahren Erfahrungen gegen sehr gute Mannschaften sammeln. Trotz des anschließenden Abstieges in die Bezirksliga, war es ein sehr lehrreiches Jahr für uns, in dem wir trotzdem viel Spaß hatten. Im Laufe der Jahre hatten wir viele Zu- und Abgänge. Das brachte das Mannschaftsgefühl aber nie aus der Bahn, da wir von Beginn an einen starken Mannschaftskern hatten, der sich über die Jahre gehalten hat. Maßgeblich haben zu dem Trainingslager und Teamevents zu einem starken Zusammenhalt geführt. Mit Volker Leuschner / Matthias Schierholz / Maximilian Hüster hatten wir ein Trainerteam, dass uns geholfen hat unser Potenzial auszuschöpfen. Besonders bedankt sich die Mannschaft für die hervorragende Organisation durch die Trainer und Personen aus dem Mannschaftsumfeld, die zu unserem ansehnlichen Erfolg beigetragen haben. Hier einige Beispiele: • Hochwertiges Training • Es waren immer genügend Fahrer zu den Auswärtsspielen verfügbar • Trainingslager in der Saisonvorbereitung • TOP Ausstattung durch unseren Sponsor ERGO Versicherung Nils Rehbein Im Anschluss folgte ein Trainerwechsel, sowie einige Abgänge, was für ein schwankendes halbes Jahr sorgte. Durch die Übernahme von Thomas Brennecke, Marvin Benner und Peter Feldmann kam Stabilität in das Trainerteam und somit auch in die Mannschaft. Die bis dahin sportlich erfolgreiche Saison, wurde aber durch Corona ausgebremst. Danach folgten sportlich eher durchwachsene Jahre. Dennoch waren es durch den guten Teamgeist, der vor allem durch die Trainer gestärkt wurde, freudige und angenehme Jahre. Trotz des Strebens nach Erfolg und dem fortwährenden Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft, haben wir den Spaß am Fußball nie verloren. Zum Abschluss noch ein Überblick über die letzten Saisons: Saison 2016 / 2017: Kreismeister - 20 Spiele - 55 Punkte - 109:05 Tore Saison 2017 / 2018: Bezirksliga Saison 2018 / 2019: Landesliga Saison 2019 / 2020: Bezirksliga Saison 2020 / 2021: Bezirksliga Saison 2021 / 2022: Bezirksliga Saison 2022 / 2023: Landesliga Die Mannschaft bedankt sich bei allen Trainern, Eltern und denen die uns über die Jahre im Jugendfußball unterstützt haben.

Von Jugendlichen zu Herren

Mit der Übernahme von Volker Leuschner & Matthias Schierholz, folgte eine positive fussballerische Entwicklung der Mannschaft, mit sehr hohem...

Zum ganzen Artikel ➔

Wir verwenden Cookies

Damit ihr unsere Website in vollem Umfang verwenden könnt müsst ihr unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinien akzeptieren. Einzelne Seiten verarbeiten Personenbezogene Daten und benötigen Cookies, um vollumfänglich funktionieren zu können. Zusätzlich verwenden wir Cookies und Daten, damit wir unsere Webseiten für Euch optimieren und anpassen können. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Sozialen Medien anbieten sowie Zugriffe auf unsere Webseiten analysieren zu können. Mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Bist du mit der widerrufbaren Nutzung von Cookies einverstanden?


Benachrichtigungseinstellungen

Bleibe jetzt immer auf dem neuesten Stand und erhalte Benachrichtigungen rund um den VfB direkt per E-Mail!
Gib dafür einfach deine E-Mail ein, wähle aus was du erhalten möchtest und schon bist du dabei!

(Aktuell befindet sich der Newsletter noch in einer Testphase. Technische Fehler können daher noch auftreten)

Einzelne Teams einstellen: