Startseite Aktuelles Mannschaften Spieltage Fanshop Vereinswappen

Pokalvorschau Grafik des Vereins (Foto: Stopat)

Ein Wiedersehen mit Beigeschmack

Teilen:

Simon Paul Stopat

-

18. Juli 2023

Die Zeit bis zur ersten Runde des Kreispokals läuft! Diesen Sonntag, den 23.07.2023 um 15 Uhr treffen unsere Herren unter Trainer Frank Holste und Co-Trainer Ingmar Bock auf den MTV Eickeloh-Hademstorf. Besonders brisant – die Gegner des MTV sind eine wohlbekannte Mannschaft beim VfB sowie bei Trainer Frank Holste. Drehen wir dafür aber die Zeit etwas zurück, um genau zu sein, um 423 Tage zum 21.05.2022 um 15:00 Uhr. Für beide Mannschaften steht der letzte Spieltag der Saison 22/23 in der 2. Kreisklasse an. Der Tabellenerste SVN Buchholz ging uneinholbar für alle mit 58 Punkten in den letzten Spieltag, weshalb es am letzten Spieltag zu einem Duell zwischen dem Zweiten – VfB Vorbrück Walsrode mit 51 Punkten – und deren direkten Verfolger – dem MTV Eickeloh-Hademstorf mit 50 Punkten – kam. Die Ausgangslage für Holstes Team war also klar: Sieg oder Unentschieden reichen für den Aufstieg, Hauptsache nicht verlieren. Bei bestem Fußballwetter pfiff Schiedsrichter Julian Peters die Partie pünktlich um 15 Uhr vor reichlich Publikum an. Die ersten zehn Minuten deuteten bereits ein intensives Spiel an, welches zunächst ausgeglichen begann. Doch gleich die erste kleine Unaufmerksamkeit des VfB machte sich der MTV Eickeloh-Hademstorf in der 13. Minute zunutze und köpfte nach einem Freistoß ins lange Eck. Zunächst machte sich Schock bei Spielern und Fans des VfB Vorbrück breit, so wäre man mit diesem Ergebnis aktuell nur Drittplatzierter und damit haarscharf am Aufstieg vorbei, doch die Partie sollte ja noch knapp 80 Minuten gehen. Bis zur Halbzeit konnte der VfB sich nun stabiler zeigen und weitere Gegentreffer vermeiden. Mit dieser wieder gesammelten Sicherheit und der Motivation aus der Halbzeitansprache ging man schließlich in die Zweite Hälfte. Dort sollte jedoch dieser schnell ein gehöriger Dämpfer verpasst werden. Der MTV machte sich immer wieder individuelle Fehler des VfB zunutze und konnte zunächst in der 51. Minute auf 0:2 und in der 68. Minute auf 0:3 erhöhen. Schockstarre. War das nun endgültig der Todesstoß für einen Aufstieg des VfB Vorbrück? Nein. Zumindest vorerst nicht. Das Spiel wurde nach dem 0:3 zunehmend körperlicher und härter welches auch zu vermehrten Karten und Ermahnungen führte. Die Emotionen kochten auf beiden Seiten hoch und so kam es schließlich zu einem Foulelfmeter für den VfB Vorbrück. Toni Hubert trat an und traf in der 76. Minute zum Anschlusstreffer und verkürzte auf 1:3. Die Walsroder Spieler fassten nun wieder Mut, dass Spiel war schließlich noch nicht vorbei und so warfen sie alles rein. In der 87. Minute traf dann Dennis Vorlop zum 2:3 und bestärkte sowie wahrte die Hoffnung aller dieses Spiel doch noch drehen, mindestens aber noch auf Unentschieden, stellen zu können. Doch es sollte anders kommen. In den zehn Minuten Nachspielzeit warfen die Spieler des MTV alles rein – bekamen dabei noch eine Gelb-Rote-Karte – und verbarrikadierten ihren Sechszehner. Es war kein durchkommen mehr für den VfB und die Zeit tickte runter. Insgesamt verteilte der Schiedsrichter allein in der Schlussphase ganze sechs Gelbe Karten – davon eine als Gelb-Rote – und pfiff die Partie schließlich um 16:45 Uhr ab. Schluss. Aus. Vorbei. Der MTV Eickeloh-Hademstorf stieg in die 1. Kreisklasse auf und der VfB Vorbrück Walsrode scheiterte in den letzten 90 + 10 Minuten der Saison am lange so sicher scheinenden Ziel. Dreht man nun die Zeit wieder nach vorn, sind wir in der Saison 23/24 angelangt. Nach einer von Verletzungen und Ausfällen geplagten Saison und der Reduzierung auf nur noch eine Herrenmannschaft steht für den VfB Vorbrück wieder das Saisonziel Aufstieg an. Wiederum der MTV Eickeloh-Hademstorf konnte sich nicht in der 1. Kreisklasse halten und ist in diesem Jahr wieder direkter Ligakonkurrent des VfB. Wird sich der VfB Vorbrück für den Aufstiegskrimi vom Mai 2022 beim MTV revanchieren können und damit im Pokal den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen, oder wird der MTV wieder seine komplette Energie aufbringen, um den direkten Konkurrenten gleich noch vor der Ligasaison in Schranken zu weisen? Wir werden es am 23.07.2023 um 15:00 Uhr live im Eckernworthstadion an der Oskar-Wolff-Straße 15 sehen können!

Wir verwenden Cookies

Damit ihr unsere Website in vollem Umfang verwenden könnt müsst ihr unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinien akzeptieren. Einzelne Seiten verarbeiten Personenbezogene Daten und benötigen Cookies, um vollumfänglich funktionieren zu können. Zusätzlich verwenden wir Cookies und Daten, damit wir unsere Webseiten für Euch optimieren und anpassen können. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Sozialen Medien anbieten sowie Zugriffe auf unsere Webseiten analysieren zu können. Mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Bist du mit der widerrufbaren Nutzung von Cookies einverstanden?