Startseite Aktuelles Mannschaften Spieltage Fanshop Vereinswappen

Kay-Dominik Pietsch (vorne) im Zweikampf mit einem Buchholzer Spieler (Foto: Stopat)

Jede Menge Tore

Teilen:

Simon Paul Stopat

-

17. September 2023

Es stand wieder ein Doppelspieltag für unsere Herren & Damen am heutigen Sonntag! Deshalb wollen wir beide absolut unterschiedlichen Partien noch einmal genauer betrachten. SC Tewel gg. VfB Vorbrück Walsrode Damen - 5:0 (3:0) Nachdem unsere Damen am Montag noch um Haaresbreite bei ihrem Auswärtsspiel beim VfL Westercelle mit 2:1 verloren, stand mit dem SC Tewel der potenzielle Ligaprimus vor der Brust. Erst aus der Bezirksliga abgestiegen, waren die Teweler von vorne hinein zunächst als theoretische Favoritinnen ausgemacht. Für unsere Damen erschwerte sich die Situation für die Partie durch ein voll gefülltes Lazarett und anderen Ausfällen nur noch mehr. So reiste die Mannschaft von Trainer Ulrich Bock zum Spiel auf 9er-Feld nur mit gerade einmal 10 Spielerinnen an, während Tewel mit 5 Ersatzspielerinnen deutlich breiter vor Ort war. Doch trotz dessen wollte man mit Motivation und Selbstvertrauen in die Partie gehen und eine starke Partie machen. Die ersten 2 Minuten konnte man zunächst stabil beginnen, doch dann sollte es zur Schrecksekunde kommen. Chantal Madeline Grösch, die zum Saisonstart nach einem Jahr Auslandspause wieder zur Mannschaft gestoßen war, knickte ohne Fremdeinwirkung böse um und musste vom Platz getragen werden. Zum Glück gab es ein paar Stunden später bereits die Entwarnung, dass es nichts Ernsthaftes wäre. Wir wünschen an dieser Stelle Gute Besserung. Nun auf 9 Spielerinnen ohne Auswechselspielerinnen reduziert hatte Walsrode deutlich zu kämpfen, während Tewel fleißig ihre Wechselkapazitäten ausschöpfen konnten. Dies mündete dann schließlich zunächst im 1:0 für Tewel in der 18. Minute, bevor man in den Minuten 45. und 49. auf 3:0 Halbzeitstand erhöhen konnte. Für Vorbrück stand jetzt mit den begrenzten Kapazitäten Schadensbegrenzung auf dem Plan. Erst ein gut platzierter Schuss in den Winkel zum 4:0 in der 55. Minute konnte dann nochmal ein Ausrufezeichen setzten, bevor es für Walsrode noch dezimierter kam. Zur 80. Minute musste auch Lara Panning aus Verletzungsgründen ausgewechselt, sodass Walsrode die letzten Minuten in Unterzahl spielen sollte. Trotz vieler nicht verwandelten oder von Keeperin Marina Dehnbostel gehaltenen Großchancen schoss Tewel in der 84. Minute das 5:0, was dann auch das Endergebnis sein sollte. VfB Vorbrück Walsrode Herren gg. SVN Buchholz II - 6:0 (4:0) Während bei unseren Damen die Spielerinnenanzahl heute sehr begrenzt war, konnte Herren Trainer Frank Holste gegen SVN Buchholz II, nach dem knappen Sieg letzte Woche gegen SSV Nienhagen-Gilten (1:0), wieder aus den Vollen schöpfen. "[...] Selbstvertrauen und Bock auf dieses Spiel [...]", das sagte Holste vor der Partie sei das, was er sehen will. Und so setzten es sein Team von Minute Eins an um. Mit vielen Kombinationen, gesteuert durch Mittelfeldmotor Nazar Genco, kam Vorbrück früh in die Gänge und konnte sich dafür auch recht schnell belohnen. Dabei ist vor allem Nadem Shanibaqi besonders hervorzuheben, welcher in Zusammenspiel mit dem Rest der Mannschaft zuerst nach 15. Minuten einen Doppelpack schnürte (1:0 in der 11. Minute und 2:0 in der 14. Minute) und dann schließlich in der 30. Minute auf einen Hattrick erhöhte. Doch auch nachdem man bereits 3:0 und damit recht sicher führte, schaltete Vorbrück nochmals einen Gang hoch. Und auch diese Bemühungen sollten sich schnell Belohnungen. Erst nagelte Tobias Kohlmann in der 37. Minute den Ball zum 4:0 Halbzeitstand ins Tor, bevor Maximilian Lutz mit Endarbeit eines Buchholzer Verteidigers zu Beginn der zweiten Hälfte auf 5:0 erhöhte. Die Walsroder wurden nun etwas verwaltender und so bekam auch Buchholz etwas mehr Luft, konnte aber nicht vollends in ihr Spiel finden. Der Deckel, der mit dem 5:0 bereits drauf war, wurde schließlich in der 85. Minute in Zusammenarbeit von Nazar Genco und den eingewechselten Bassel Genco und Simon Stopat nochmals zementiert. Bassel Genco, der den Ball frei vorm Tor quer zugespielt bekommen hatte, verwandelte den Ball sicher im Netz und erhöhte damit auf den Endstand von 6:0. Nach diesen beiden Partien stehen für unsere Damen und Herren komplett unterschiedliche Programme an. Während für unsere Herren nun drei spielfreie Wochen anstehen, sind unsere Damen nächste Woche Sonntag um 11 Uhr bereits wieder bei der Eintracht Munster auswärts gefragt.

Wir verwenden Cookies

Damit ihr unsere Website in vollem Umfang verwenden könnt müsst ihr unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinien akzeptieren. Einzelne Seiten verarbeiten Personenbezogene Daten und benötigen Cookies, um vollumfänglich funktionieren zu können. Zusätzlich verwenden wir Cookies und Daten, damit wir unsere Webseiten für Euch optimieren und anpassen können. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Sozialen Medien anbieten sowie Zugriffe auf unsere Webseiten analysieren zu können. Mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Bist du mit der widerrufbaren Nutzung von Cookies einverstanden?