Startseite Aktuelles Mannschaften Spieltage Fanshop Vereinswappen

Phil Brandt (links) im Zweikampf mit der Nummer 8 von Jahn Westen 2 (Foto: Stopat)

Fulminante Generalprobe unserer Herren

Teilen:

Simon Paul Stopat

-

26. Februar 2024

Fulminant. Das wäre das Wort, das es am ehesten beschreiben würde, was unsere Herren am vergangenen Samstag auf den Platz des heimischen Eckernworthstadion gebracht haben. Doch erstmal von vorne. Es stand die Generalprobe für unsere Herren vor dem Rückrundenauftakt gegen die Eintracht Leinetal III (am Sonntag den 03.03) an. Empfangen wurde bei bestem Wetter der TSV Jahn Westen II. Nachdem man das vorherige Testspiel gegen die JSG Lönsheide U18 (Zum vollen Nachbericht) mit 3:1 gewinnen konnte, sollte nun das Mannschaftsgefüge gestärkt und gleichzeitig sich allgemein weiter eingespielt werden. Die Personallage zeigte sich im Vergleich zum vorherigen Spiel leicht verändert, mit den beiden Rückkehrer Phil Brandt und Tobias Kohlmann kehrten zwei langjährige VfBler nach Verletzung bzw. Pause wieder auf den Platz zurück, während Kapitän Samuel Kohlmetz verletzungsbedingt kurz vor Anpfiff ausfiel. Nachdem Schiedsrichterin Katharina Schreider (Nachwuchs Schiedsrichterin des VfB) die Partie pünktlich um 12 Uhr anpfiff, ging der VfB gleich auf 100%. Nach gerade einmal fünf Minuten erzielte Winterneuzugang Sascha Thran das 1:0 und zeigt sich damit als immer größerer Gewinn für den VfB. Doch diese Führung sollte zunächst nicht lange halten, als der TSV keine fünf Minuten später per Strafstoß wieder auf 1:1 stellte. Die nun ausgeglichene Partie kippte jedoch recht zügig in Richtung des VfB. Dieser kontrollierte durchweg das Spielgeschehen und konnte innerhalb der ersten Halbzeit durch Tore von Nadem Shanibaqi (21. Minute), Sascha Thran (27. Minute) und Tobias Kohlmann (35. Minute) auf 4:1 erhöhen. Die schwindelig gespielten Westener konnte sich nach dem Seitenwechsel wieder etwas stabilisieren und gewannen wieder einiges an Spielanteilen, doch an der nach Coach Ingmar Bock „insgesamt schon stabilen Defensive“ war kaum ein Vorbeikommen. Dies nutze daraufhin die „sehr gefährliche Offensive“ gnadenlos aus und erhöhte innerhalb von nicht mal zehn Minuten durch Kay-Dominik Pietsch (67. Minute), Nazar Genco (71. Minute) und Björn Marek Brase (73. Minute) auf den späteren Endstand von 7:1. Ingmar Bock zeigte sich alles in allem zufrieden mit seiner Mannschaft und der gebrachten Leistung, mahnt jedoch, dass das Ergebnis nicht Übermut schaffen soll. „Es gibt noch einiges diese Woche zu verbessern, da Leinetal deutlich gefährlicher sein wird“. Das erste Spiel der Rückrunde unserer Herren am Sonntag um 15 Uhr findet im Rahmen des ersten Heimspieltags statt. Um 12 Uhr ist Anpfiff unserer Damen gegen die SV Böhme II und ab 13 Uhr spielen U17 und U18 unserer JSG ein internes Testspiel. Eintritt ins Eckernworthstadion ist frei!

Wir verwenden Cookies

Damit ihr unsere Website in vollem Umfang verwenden könnt müsst ihr unsere Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinien akzeptieren. Einzelne Seiten verarbeiten Personenbezogene Daten und benötigen Cookies, um vollumfänglich funktionieren zu können. Zusätzlich verwenden wir Cookies und Daten, damit wir unsere Webseiten für Euch optimieren und anpassen können. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Sozialen Medien anbieten sowie Zugriffe auf unsere Webseiten analysieren zu können. Mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Bist du mit der widerrufbaren Nutzung von Cookies einverstanden?